Barça rutscht gegen Valencia aus

17. April 2016, 22:33
202 Postings

Trotz des 500. Profitreffers von Messi unterliegen die Katalanen 1:2 gegen Valencia – Atlético und Real Madrid auf Tuchfühlung

Der FC Barcelona rutscht nach dem Aus in der Champions League auch in der Primera Division immer tiefer in die Krise. Barça verlor am Sonntagabend trotz des 500. Profi-Tores von Weltfußballer Lionel Messi sein Heimspiel gegen den FC Valencia mit 1:2 (0:2) und bleibt nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz Tabellenführer vor Atlético Madrid.

Atlético hatte zuvor am Sonntag 3:0 (1:0) gegen den FC Granada gewonnen. Einen Punkt zurück liegt Real Madrid, das am Samstag 5:1 (2:0) beim FC Getafe gesiegt hatte, auf Platz drei.

450 Tore für Barcelona

Ivan Rakitic brachte die Gäste per Eigentor (26.) in Führung, Santi Mina (45.) erhöhte. Messi (63.) gelang mit seinem 23. Saisontor noch der Anschlusstreffer. Für den Argentinier war es das 450. Tor für Barcelona (309 in der Liga), hinzu kommen 50 Länderspieltreffer. Die wettbewerbsübergreifend dritte Niederlage Barcas in Folge konnte der Superstar aber nicht verhindern.

Eine schlimmerer Serie hatten die Katalanen zuletzt mit vier Pleiten in Folge zwischen dem 5. und 15. April 2000 unter Trainer Louis van Gaal hingelegt. Der Niederländer musste kurz darauf seinen Hut nehmen. Valencia dürfte derweil nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Pako Ayestaran bei elf Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz gerettet sein.

Atlético ging durch den spanischen Nationalspieler Koke (15.) in Führung. Fernando Torres (59.) und Angel Correa (83.) sorgten dann für klare Verhältnisse gegen die abstiegsbedrohten Gäste. (sid, 17.4.2016)

  • Luis Suarez der völligen Verzweiflung ziemlich nahe.
    foto: afp/ josep lago

    Luis Suarez der völligen Verzweiflung ziemlich nahe.

  • Viel los um Lionel Messi.
    foto: afp/ josep lago

    Viel los um Lionel Messi.

Share if you care.