Elektronische Haut verwandelt Handrücken in ein Display

Video17. April 2016, 09:51
25 Postings

Forscher der Universität von Tokio demonstrieren eine neue, ultradünne E-Haut

Die Smartwatch der Zukunft könnte eine Folie sein, die man sich auf den Arm klebt. Forscher der Universität von Tokio haben eine hauchdünne elektronische Haut entwickelt, die jede Körperstelle in ein Display verwandeln kann.

Drei Mikrometer dick

Das an Frischhaltefolie erinnernde Material ist lediglich drei Mikrometer dick. Laut "New Scientist" handelt es sich dabei um die bisher dünnste E-Haut. Sie kann dank ihrer Flexibilität auf jeder Körperstelle aufgetragen werden, ohne bei Bewegung Schaden zu nehmen.

In Verbindung mit entsprechenden Sensoren könnte die E-Haut beispielsweise die Herzfrequenz oder die Sauerstoffkonzentration im Blut einer Person anzeigen. Das macht den Einsatz bei Patienten in einem Krankenhaus oder auch bei Sportlern denkbar. Die Forscher sehen aber noch mehr Gebiete, auf denen ihre Entwicklung genutzt werden könnte. So könnte ein Arbeiter beispielsweise Baupläne oder Diagramme auf seinem Arm anzeigen, ohne dabei bei der Arbeit eingeschränkt zu werden.

new scientist

Bis dahin ist aber noch einige Forschungsarbeit notwendig. Denn bisher kann die E-Haut nur einen einzigen Buchstaben oder eine Ziffer anzeigen. Nun arbeiten die Wissenschaftler daran, mehr Zeichen unterzubringen, um mehr Informationen darstellen zu können. (red, 17.4.2016)

Share if you care.