Kinokette überlegte Smartphone-Nutzung während Vorstellung zu erlauben

    16. April 2016, 16:22
    31 Postings

    Nach lautstarker Kritik ruderte das Unternehmen wieder zurück

    Nach der Überlegung, Kino-Besuchern während der Vorstellung die Smartphone-Benutzung zu erlauben, rudert der Betreiber AMC Entertainment wieder zurück. Das Publikum sei deutlich gegen solche Pläne, teilte das Unternehmen mit. CEO Adam Aron hatte zuvor in einem Interview gesagt, dass man jüngere Menschen ins Kino locken könnte, wenn man Chatten während der Vorstellung erlaubt.

    Smartphone-Zonen

    Aron hatte dafür sogar eigene Smartphone-Zonen oder Smartphone-freundliche Kinosäle angedacht, um das restliche Publikum nicht zu stören. Die Jüngeren würden ohne das Mobiltelefon kaum auskommen, es wäre so als würde man ihnen "den Arm bis zum Ellenbogen abschneiden", so der CEO der Kino-Kette.

    Spott von der Konkurrenz

    Nach lautstarker Kritik und Spott von der Konkurrenz nahm AMC Entertainment alles wieder zurück und versicherte, dass die Smartphone-Benutzung während der Vorstellung weiterhin nicht erlaubt sei. (red, 16.04.2016)

    • Eine US-Kinokette überlegte die Smartphone-Nutzung während der Vorstellung zu erlauben.
      foto: vis/valent

      Eine US-Kinokette überlegte die Smartphone-Nutzung während der Vorstellung zu erlauben.

    Share if you care.