Apple rechnet beim iPhone mit einer Nutzungsdauer von drei Jahren

16. April 2016, 10:57
98 Postings

Liste mit Berechnungen veröffentlicht – Mac mit Nutzungszeit von vier Jahren

Apple rechnet beim iPhone und der Apple Watch mit einer Nutzungsdauer von drei Jahren – dies geht aus einer Liste hervor, die der Konzern selbst im Rahmen einer WWF-Kampagne veröffentlich hat. Macs sollen demnach länger genutzt werden, hier rechnet der Konzern mit vier Jahren.

Apple soll ältere Geräte einbremsen

In der Vergangenheit wurde Apple immer wieder vorgeworfen, die hauseigenen Geräte nach einer gewissen Zeit absichtlich zu verlangsamen. Dies ist durch die Liste des Konzerns zwar nicht bestätigt, allerdings weiß man nun, dass der Konzern damit rechnet, dass man nach drei beziehungsweise vier Jahren auf die neueste Generation umsteigt.

Anderes Bild beim OS-Support

Obwohl Apple mit einer relativ kurzen Nutzungsdauer rechnet, dauert der Betriebssystem-Support deutlich länger an. Auf dem iPhone 4S aus dem Jahr 2011 lässt sich beispielsweise die aktuelle Version von iOS installieren. Hierbei reizt Apple zwar das Maximum des vier Jahre alten iPhones aus, trotzdem wird das Gerät mit dem Update versorgt.

El Capitan auf Geräten von 2007

Selbiges Bild übrigens auch beim Mac. Apple unterstützt mit der aktuellen Version des Betriebssystems OS X 10.11 El Capitan nach wie vor Geräte aus dem Jahr 2007. (red, 16.04.2016)

  • Apple rechnet beim iPhone mit einer Nutzungsdauer von drei Jahren. Beim Mac spekuliert der Konzern mit einer Nutzungszeit von vier Jahren.
    foto: ap/margot

    Apple rechnet beim iPhone mit einer Nutzungsdauer von drei Jahren. Beim Mac spekuliert der Konzern mit einer Nutzungszeit von vier Jahren.

Share if you care.