Ab jetzt zählt's für Golden State

15. April 2016, 19:27
19 Postings

San Antonio und Cleveland als erste Herausforderer – Spannende Duelle in erster Runde

Oakland (Kalifornien) – Die Golden State Warriors wollen ihrer Rekordsaison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auch den zweiten Meistertitel in Serie folgen lassen. 73 von 82 Spielen haben Stephen Curry und Co. in der abgelaufenen regulären Saison für sich entschieden – mehr als jedes andere Team davor. Die Kalifornier starten damit am Samstag auch als Favorit in die Play-offs.

Als erstes Team stellen sich der Nummer eins des Grunddurchganges in den "best of seven"-Serien die Houston Rockets in den Weg. Läuft die K.o.-Phase plangemäß, kommt es im Finale der Western Conference zum Duell mit dem wahrscheinlich aussichtsreichsten Herausforderer, den San Antonio Spurs. Diese hatten erst im Saisonfinish ihre erste und einzige Heimniederlage kassiert – gegen Golden State.

40:1 – die Heimbilanz der Spurs im Grunddurchgang kann sich sehen lassen. "Wir machen uns nichts daraus", betonte Trainer Gregg Popovich. Für ihn zählen nur Titel. Fünf an der Zahl hat er bereits nach San Antonio gebracht, den bisher letzten 2014. Im Vorjahr war bereits in der ersten Play-off-Runde gegen die Los Angeles Clippers Endstation. Diesmal warten zum Auftakt ab Sonntag die Memphis Grizzlies.

Die Spurs greifen noch einmal mit Tim Duncan, Tony Parker und Manu Ginobili an. Ihre Hoffnungen ruhen aber nicht mehr vorrangig auf ihrem Altmeister-Trio, sondern auf dem neuen "Big Man" LaMarcus Aldridge und Allrounder Kawhi Leonard. "In die Play-offs zu kommen, bedeutet noch gar nichts", betonte Leonard. "Wir wollen in die Position kommen, einen Titel zu gewinnen."

Das hat auch Superstar LeBron James mit den Cleveland Cavaliers vor. Der Vorjahresfinalist gilt in der Eastern Conference als klarer Favorit. Alles andere als die sechste Finalteilnahme von James in Serie wäre eine Überraschung. Cleveland wartet seit 52 Jahren vergeblich auf einen großen Sport-Titel. Seine beiden bisherigen Meisterschaften hatte James 2012 und 2013 mit den Miami Heat geholt. Zum Play-off-Start geht es ab Sonntag gegen die Detroit Pistons. (APA/Reuters, 15.4.2016)

Spielplan NBA-Play-off, 1. Runde ("best of seven"/ab Samstag bzw. Sonntag):

Western Conference:

Golden State Warriors (1.) – Houston Rockets (8.)
San Antonio Spurs (2.) – Memphis Grizzlies (7.)
Oklahoma City Thunder (3.) – Dallas Mavericks (6.)
Los Angeles Clippers (4.) – Portland Trail Blazers (5.)

Eastern Conference:

Cleveland Cavaliers (1.) – Detroit Pistons (8.)
Toronto Raptors (2.) – Indiana Pacers (7.)
Miami Heat (3.) – Charlotte Hornets (6.)
Atlanta Hawks (4.) – Boston Celtics (5.)

  • Der Weg zur Verteidigung des Titels wird für Golden State kein Spaziergang.
    foto: apa/afp/getty images/thearon w.

    Der Weg zur Verteidigung des Titels wird für Golden State kein Spaziergang.

Share if you care.