Honda Jazz: Ein bisserl anders

19. April 2016, 11:47
44 Postings

Hondas Kleinwagen Jazz geht in die nächste Runde, Hauptpluspunkt bleibt das praktische Talent

Wien – Sobald man anders ist, wird man angeglotzt. Das ist eigentlich nichts Schlimmes, es ist einfach so. Und im Falle der grellen Farbe des Honda Jazz auch nicht schlecht. So bekommt er wenigstens die Aufmerksamkeit, die ihm zustehen würde. Denn, was dem Jazz vor allem passiert, ist, dass er unterschätzt wird. Als Auto, als Erscheinung und generell. Er mag zwar etwas anders aussehen, doch er ist seinen Konkurrenten ebenbürtig und sogar in gewissen Punkten eine Hondanase voraus.

foto: guido gluschitsch
Der Jazz ist eine auffällige Erscheinung in der ansonsten meist recht braven Liga der Kleinwagen, und das liegt nicht nur an der Farbe es Testwagens. Er ist wendig und flexibel und immer etwas unterschätzt.

So zum Beispiel hat er ein ungemeines Talent dafür, praktisch zu sein. Er ist agil und wendig, kann sich gut an anderen vorbeischummeln. Keine Parklücke ist zu klein, kein Garagenplatz zu eng.

Vor allem ist er tapfer, sprich: sein Motor. Mit seinen 102 PS hält er gut im Straßenverkehr mit, man würde ihn wohl als Städter einordnen. Doch er lässt sich auch bei höheren Geschwindigkeiten auf dem Land nicht aus dem Konzept bringen, bleibt ruhig. Außerdem ist er nicht windanfällig, ein bisserl laut halt. Manchmal haut es mit der Schaltung nicht so hin, da sollten wir unseren Bizeps noch einigermaßen kräftigen. Und seinen Verbrauch müsste er auch noch ein wenig zügeln, denn für seine Größe gönnt er sich etwas zu viel Antriebssaft.

foto: guido gluschitsch

Doch "praktisch" hat beim Jazz mehrere Unterpunkte: So beeindruckt der Kleine auch mit seinem Platzangebot. Denn "klein, aber oho" trifft auf jeden Fall zu: Die Rückbank ist ein Schlaraffenland für Großgewachsene, und der Kofferraum kann beinahe das Gepäck aller Insassen tragen – vorausgesetzt, jeder hält sich an die Handgepäcksbestimmungen. (Madeleine Kopitschek, 19.04.2016)

Nachlese:

Ford Fiesta: Der Elefant auf der Cola-Dose

Hyundai i20: Kleinvieh für eine zünftige Landpartie

Mazda2: Mobilmachung der Leer-Nestler

Link

Honda

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

  • Artikelbild
    foto: guido gluschitsch
  • Artikelbild
    grafik: der standard
  • Artikelbild
    foto: guido gluschitsch
Share if you care.