16-Jähriger feuerte im Bezirk Tulln mit Softgun auf Autos

15. April 2016, 12:38
7 Postings

Drei Bewohner eines Jugendheimes auch wegen Graffiti-Schmierereien angezeigt

Judenau-Baumgarten – Ein Jugendlicher steht im Verdacht, in Judenau-Baumgarten (Bezirk Tulln) mit einer Softgun auf Autos gefeuert zu haben. Er wurde ebenso wie ein weiterer 16-Jähriger und eine 17-Jährige im Zuge von Ermittlungen wegen Graffiti-Schmierereien ausgeforscht, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Freitag. Das Trio wurde angezeigt.

Bei den Beschuldigten handelt es sich der Polizei zufolge um Bewohner eines Jugendheimes in Judenau. Die beiden Burschen und das Mädchen gaben an, aus Langeweile ein Verkehrszeichen, eine Bodenmarkierung, eine Gartenmauer und einen Gartenzaun beschmiert zu haben.

Fahrzeuge getroffen

Die 16-Jährigen hatten zudem verbotenerweise Softguns bei sich. Einem der Burschen wird laut Polizei zur Last gelegt, am späten Dienstagabend im Bereich der Bahnhofstraße in Judenau auf vorbeifahrende Autos geschossen zu haben. Nach Auskunft eines Zeugen dürften dabei Fahrzeuge auch getroffen worden sein.

Die Softguns wurden sichergestellt. Über die Herkunft gab es seitens der Beschuldigten vorerst keine plausiblen Angaben. Diesbezügliche Erhebungen dauerten an. Eventuell geschädigte Kfz-Lenker und weitere durch Graffiti geschädigte Hausbesitzer werden ersucht, sich an die Polizeiinspektion Sieghartskirchen (Tel.: 059 133 – 3287) zu wenden. (APA, 15.4.2016)

Share if you care.