Slowakischer Premier Fico im Spital

14. April 2016, 12:58
8 Postings

Medien vermuten Herzinfarkt – Erster Auslandsbesuch nach Wiederwahl abgesagt

Bratislava – Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico ist am Donnerstag in Bratislava in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Er werde momentan wegen akuter Gesundheitsprobleme untersucht, die man aber nicht konkretisieren wolle, teilte Ficos Sprecherin Beatrice Saboova mit. Slowakische Medien berichteten von einem Verdacht auf einen Herzinfarkt.

Laut der Tageszeitung "Dennik N" haben Ärzte am Nationalen Institut für Herz-Kreislauf-Erkrankungen am Vormittag entschieden, dass Fico über Nacht im Krankenhaus bleiben muss. Weitere Untersuchungen seien geplant. Auch Ficos Ehefrau ist im Krankenhaus eingetroffen.

Schmerzen beim Lauftraining

Laut Medienberichten hatte der 51-Jährige Donnerstagfrüh während seines Lauftrainings auf dem Donaudamm Druck auf der Brust und Herzprobleme verspürt. In den vergangenen beiden Wochen erschien Fico nur selten in der Öffentlichkeit, meist gab er lediglich eine Stellungnahme ab, ohne Journalistenfragen zu beantworten – unüblich für den sonst redseligen Premier.

Ficos für Donnerstag geplanter Staatsbesuch in Tschechien wurde abgesagt, erklärte die Sprecherin. Es sollte der erste Auslandsbesuch seit der Wiederwahl Anfang März und der Bildung seiner schon dritten Regierung sein. Auf dem Programm standen Verhandlungen dem tschechischen Regierungschef Bohuslav Sobotka und ein Empfang bei Präsident Miloš Zeman.

Erst am Mittwoch hatte Fico die Regierungserklärung vorgestellt, mit der sich seine Vier-Parteien-Koalition am Montag der Vertrauensfrage im Parlament stellen wird. Die Koalition seiner Smer mit der rechtspopulistischen Slowakischen Nationalpartei, der Ungarnpartei Most-Hid und der konservativen Siet bezeichnete er dabei als "historischen Kompromiss". Im Juli wird die Slowakei erstmals den EU-Ratsvorsitz übernehmen. (APA, 14.4.2016)

Share if you care.