Tschechien entzog russischen Journalisten Akkreditierung

14. April 2016, 12:27
1 Posting

Sicherheitsdienste: Könnte sich um Geheimdienstagenten handeln

Prag/Moskau – Tschechien hat zwei russischen Korrespondenten die Akkreditierung verweigert. Wie der tschechische Rundfunk CRo am Donnerstag berichtete, handelt es sich um den Journalisten Wladimir Snegirjow von "Wetschernaja Moskwa" ("Moskauer Abendblatt") und um Alexander Kuranow vom staatlichen Medienkonzern Rossija Sewodnja. Für letzteren war es bereits der zweite ablehnende Bescheid in Folge.

Das Außenministerium in Prag äußerte sich nicht zu den Gründen, weil diese der Geheimhaltung unterliegen würden. Sicherheitsexperten mutmaßten, dass es sich bei den Journalisten um Geheimdienstagenten handeln könnte. Das russische Außenamt zeigte sich empört und drohte, Prags "unkonstruktive Schritte" würden nicht unbeantwortet bleiben. Die Beziehungen zwischen der Regierung in Prag und Moskau gelten seit dem Beginn des Ukraine-Konflikts als angespannt. (APA, 14.4.2016)

Share if you care.