Cremiger Spargelrisotto

Blog10. Mai 2016, 09:00
290 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein feines Spargelgericht

In der Spargelsaison, die von etwa Ostern bis zum 25. Juni dauert, gibt es kaum einen Tag, an dem Spargel nicht in irgendeiner Form auf dem Speiseplan steht. Die vielseitigen Sprossen lassen sich zu Suppen, Salaten, Vorspeisen und Hauptspeisen verwandeln. Ob man den kräftigeren grünen Spargel oder den vornehmeren weißen Spargel verwendet, ist natürlich Geschmackssache. Grüner Spargel wird im Gegensatz zum weißen nur im unteren Drittel geschält.

foto: calla

Zutaten:

  • 100 g Arborio-Reis
  • 500 ml Gemüsebrühe (selbstgemacht)
  • 250 g weißer Spargel
  • 2 Lorbeerblätter, frisch
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 10 Fäden Safran
  • 50 g vegane Margarine
  • 1 sehr kleine Zwiebel
  • 1/16 l Weißwein, trocken
  • optional: veganer Parmesan und Soja-Cuisine

Zubereitung:

Zwiebel sehr fein hacken und in der veganen Margarine anschwitzen. Den gewaschenen Reis dazugeben und drei Minuten mitrösten, ohne dass er Farbe bekommt. Mit Weißwein und Brühe ablöschen.

Inzwischen den Spargel schälen. Safran, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben. Spargel schräg schneiden und einmengen, die Spitzen fünf Minuten später. Um den Risotto original hinzubekommen, soll zum Reis immer nur eine kleine Menge Brühe gegeben werden. Ständiges Rühren ist ebenfalls nötig. Dann wird das Ergebnis auch ohne Käse oder Zugabe von Soja-Cucina so richtig cremig, schlotzig. So lange rühren, bis die gewünschte Reiskonsistenz erreicht ist. Wer mag, kann den Risotto natürlich, wenn der Reis "al dente" ist, mit etwas Soja-Cuisine und veganem Parmesan verfeinern. (Calla, 10.5.2016)

Share if you care.