Polizei ermittelt gegen "Bild"-Reporter

14. April 2016, 09:56
3 Postings

Wegen "Verrat von Privatgeheimnissen und Verleumdung"

Frankfurt – Die Frankfurter Polizei hat Ermittlungen gegen gegen Max Schneider, den stellvertretenden Redaktionsleiter der "Bild"-Ausgaben im Südwesten, eingeleitet. Der Verdacht laute auf "Verrat von Privatgeheimnissen und Verleumdung", meldet der deutsche Branchendienst turi2.de. Die "Bild"-Zeitung sieht darin einen "Einschüchterungsversuch" durch den hessischen Innenminister Peter Beuth. In dem Verfahren gehe es "in Wahrheit darum, an die Identitäten von Schneiders Quellen in der Frankfurter Polizei zu kommen", heißt es auf bild.de. (red, 14.4.2016)

Share if you care.