Facebook bringt Open Source-Kamera für 3D-360-Grad-Videos

13. April 2016, 15:39
6 Postings

17 rundum angebrachte Objektive für stereoskopische Aufnahmen – Veröffentlichung auf Github geplant

Facebook hat auf seiner Entwicklermesse F8 am Dienstagabend auch eine 3D-360-Grad-Kamera vorgestellt. Die Baupläne und die benötigte Software will das Unternehmen im Sommer als Open Source auf Github veröffentlichen. Der Bau der Facebook Surround 360 genannten Kamera wird allerdings etwas teurer und ist daher für den Profieinsatz gedacht.

17 Kameras sphärische 3D-Aufnahmen

Bei der Kamera sind insgesamt 17 Kameras mit jeweils 4 Megapixel Auflösung rund um das Gehäuse angebracht. 14 davon sind mit Weitwinkelobjektiven im Kreis um das Gehäuse angesiedelt. Zwei Fisheye-Kameras zeigen nach unten, eine nach oben. Die Aufnahmen aller Kameras werden zu einem stereoskopischen 360-Grad-Video zusammengesetzt.

Konkurrenz für Nokia

Laut Facebook wird es ungefähr 30.000 US-Dollar kosten, die Kamera nachzubauen. Selbst ist das Unternehmen nicht daran interessiert, eine solche Kamera auf den Markt zu bringen. Facebook macht damit unter anderem Nokia Konkurrenz, das kürzlich eine Profi-360-Grad-Kamera auf den Markt gebracht hat. Mit 60.000 Dollar ist die Ozo aber doppelt so teuer wie das Facebook-Modell. (red, 13.4.2016)

  • Kein Ufo, sondern Facebooks Design für eine 3D-360-Grad-Kamera.
    foto: reuters/stephen lam

    Kein Ufo, sondern Facebooks Design für eine 3D-360-Grad-Kamera.

Share if you care.