Wien-Marathon – Theater und Emotionen

Blog14. April 2016, 06:00
73 Postings

Rotte rennt? Nicht. Derzeit. Verletzungsbedingt. Aber wenn 35.000 andere durch die Stadt laufen, bleibt genug Stoff für eine Geschichte

Bild 1 von 18
foto: thomas rottenberg

Eines gleich vorweg: Der Vienna City Marathon ist eine wunderschöne Veranstaltung. Einer der schönsten Läufe überhaupt – und das sage ich nicht nur, weil ich ein bekennender Wien-Fan bin. Auch andere Läufer und Laufbegleiter, weit erfahrener in puncto Laufen als ich und viel weiter gereist als ich, werden nicht müde, das Ambiente, die Atmosphäre und das Gänsehautfeeling zu besingen, das sich bei der großen Stadtrunde schon auf den ersten Metern einstellt. Der Start über die Reichsbrücke, über die Donau und auf den Stephansdom zu ist eine große, emotionale Vorlage für alles, was dann kommt: das grüne Wien, das klassische Wien, das historische Wien – alles da. Und sich das in einer Zigtausendschaft zu erlaufen ist wunderschön. Herzzerreißend schön. Ein großes Theater – voller Emotionen.

weiter ›
Share if you care.