Casinos Austria prüfen Einstieg in Liechtenstein

13. April 2016, 13:51
1 Posting

Bis 2010 war Glücksspiel verboten, im Oktober tritt ein neues Gesetz in Kraft

Wien/Vaduz – Das Fürstentum Liechtenstein öffnet seinen Glücksspielmarkt. Vor wenigen Tagen hat der Landtag das neue Geldspielgesetz abgesegnet, das im Oktober 2016 in Kraft treten soll. Nunmehr darf jedes Unternehmen, das bestimmte Voraussetzungen erfüllt, ein Casino in dem kleinen Land eröffnen. Die Casinos Austria sind grundsätzlich interessiert. Sie wollten schon vor Jahren in Liechtenstein Fuß fassen.

"Wir werden uns die Bedingungen genau ansehen und dann die Möglichkeiten prüfen", sagte Casinos-Sprecher Martin Himmelbauer der APA am Mittwoch.

In Liechtenstein war Glücksspiel von 1949 bis 2010 verboten. Danach schrieb Vaduz eine einzige Spielbanklizenz aus, das Vergabeverfahren verlief jedoch – ähnlich wie in Österreich – rechtlich holprig. Noch gibt es in Liechtenstein kein Casino.

Ins Rennen gegangen waren damals die zwei großen Glücksspiel-Player aus Österreich, die teilstaatlichen Casinos Austria und deren nunmehriger Miteigner Novomatic. Novomatic war bei der Ausschreibung leer ausgegangen und ging dagegen erfolgreich vor Gericht vor: Die Regierung wurde zu einer Neuausschreibung verdonnert. Die Casinos Austria wiederum hatten sich gemeinsam mit dem Unternehmer Wolfgang Egger beworben, sind jedoch aufgrund von internen Streitigkeiten aus dem Projekt ausgestiegen. Egger will sich wieder bewerben, wie er gegenüber dem Liechtensteiner "Volksblatt" ankündigte. (APA, 13.4.2016)

Share if you care.