Mali: Drei französische Soldaten durch Mine getötet

13. April 2016, 12:48
posten

Gepanzertes Fahrzeug fuhr auf Sprengsatz

Bamako/Paris – Bei der Detonation einer Mine sind im westafrikanischen Mali drei französische Soldaten getötet worden. Nach dem Tod eines ersten Soldaten am Dienstag seien zwei weitere Soldaten ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte die französische Präsidentschaft am Mittwoch in Paris mit. Die Soldaten waren Dienstagfrüh nahe der nordmalischen Stadt Tessalit mit ihrem gepanzerten Fahrzeug auf eine Mine gefahren.

Frankreichs Staatschef François Hollande würdigte den Einsatz der Soldaten und sprach den Angehörigen sein Beileid aus. Die Soldaten gehörten der französischen Militärmission Barkhane in der Sahelzone an. Im Kampf gegen islamistische Gruppen sind in Burkina Faso, Mali, Mauretanien, im Niger und im Tschad 3.500 französische Soldaten im Einsatz. An einer EU-Trainingsmission in Mali (EUTM) nehmen derzeit auch 15 Bundesheer-Soldaten teil. (APA, 13.4.2016)

Share if you care.