Axel-Corti-Preis an Robert Neumüller und Andreas Novak

12. April 2016, 15:11
posten

Für herausragende Leistungen in Funk und Fernsehen

Wien – Der Axel-Corti-Preis für herausragende Leistungen in Funk und Fernsehen geht heuer an den Filmemacher, Produzenten und Regisseur Robert Neumüller und an den ORF-Wissenschaftsredakteur und Dokumentarfilmer Andreas Novak. Das entschied eine Jury aus Vertretern von Erwachsenenbildung und Medien. Die Überreichung findet am 1. Juni (18.30 Uhr) im Wappensaal des Wiener Rathauses statt.

Neumüller habe mit dem Zweiteiler "Der taumelnde Kontinent" nach dem Buch von Philipp Blom Maßstäbe gesetzt und sich mit "Schatten der Vergangenheit", einem Film über die NS-Geschichte der Wiener Philharmoniker, der Vertreibung der jüdischen Musiker gewidmet, hieß es in einer Aussendung. Neumüller hat auch eine Filmdokumentation über Axel Corti gestaltet und ein Buch über ihn herausgegeben.

Andreas Novak, der 2014 den Staatspreis für Wissenschaftspublizistik erhielt, produzierte und gestaltete rund 50 Dokumentationen zu zeitgeschichtlichen Themen, darunter Schwerpunkte wie "Die Alliierten in Österreich" oder "Der Untergang Österreichs". Zuletzt drehte er Dokumentationen zum "Anschluss" 1938, zum Bürgerkrieg 1934 und zum Ersten Weltkrieg.

Die Preisträger des 48. Fernsehpreises der Erwachsenenbildung in den Sparten Dokumentation, Fernsehfilm und Sendereihe werden erst am 1. Juni bekannt gegeben. (APA, 12.4.2016)

Share if you care.