Jugendliche attackierten einander in Stockerau mit Messern

12. April 2016, 08:18
43 Postings

Ein 17-Jähriger erlitt in der Flüchtlingsunterkunft Schnittwunden, ein 16-Jähriger ist in Haft

Stockerau/Korneuburg – In einer Flüchtlingsunterkunft in Stockerau in Niederösterreich ist es am Wochenende zu einer Messerattacke gekommen. Nach Angaben der Landespolizeidirektion waren zwei Jugendliche aneinandergeraten.

Während eines Streits soll ein 16-Jähriger zu einem Jausenmesser gegriffen und seinem 17-jährigen Kontrahenten mehrere Schnitte an beiden Unterarmen zugefügt haben. Das Opfer wurde im Landesklinikum Korneuburg ambulant behandelt. Der Beschuldigte wurde laut Polizei festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Tatverdächtiger und Opfer stammen aus Afghanistan, sagte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, auf Anfrage. Der 16-Jährige sei wegen Verdunklungs- und Tatbegehungsgefahr in U-Haft. Gegen ihn werde wegen versuchten Mordes ermittelt. Ein Motiv für die Messerattacke sei nicht bekannt. (APA, 12.4.2016)

Share if you care.