Vadlau/Ogar sichern sich 470er-EM-Gold

11. April 2016, 17:16
8 Postings

Nächstes Gold und olympischer Plan: Österreicherinnen segelten vor Mallorca exzellent

Palma de Mallorca – Der erste Blick kann täuschen. Österreichs Spitzenseglerinnen Lara Vadlau und Jolanta Ogar beenden eine 470er-Wettfahrt an 25. Stelle? Gibt’s doch gar nicht, mochte man denken. Gab es aber doch, nämlich am Montag bei der EM vor Palma de Mallorca. Noch dazu sicherte dieser 25. Platz der Kärntner Steuerfrau Vadlau und ihrer in Polen geborenen Vorschoterin die Goldmedaille. Das Duo hatte sich auf die Verfolgerinnen aus den Niederlanden konzentriert, diese kamen als 26. an, womit Vadlau/Ogar vor dem Medal Race (Dienstag) als Europameisterinnen feststehen. Zu groß war ihr Vorsprung nach u.a. vier Siegen und zwei zweiten Plätzen in den vorangegangenen Wettfahrten.

"Wir sind brutal happy", sagte Vadlau. "Unsere Strategie ist voll aufgegangen." Vor Mallorca sei es traumhaft zu segeln. "Wir haben es auf dem Wasser sehr genossen", nämlich nicht nur den Erfolg, "sondern so einen tollen Job zu haben". Diesen Job üben Vadlau (22) und Ogar (33) so gut aus wie kaum jemand sonst. Der aktuelle EM-Titel ist der zweite nach 2014, außerdem waren sie heuer WM-Dritte und bereits zweimal Weltmeisterinnen (2014, 2015) sowie 2013 jeweils WM- und EM-Zweite. Klar, dass es bei den Olympischen Spielen (Rio, August) nur ein Ziel geben kann. "Niemand fährt nach Rio", sagt Vadlau, "um Zweiter zu werden." (fri, 11.4.2016)

  • Lara Vadlau und Jolanta Ogar segeln Richtung Gold und Rio.
    foto: oesv

    Lara Vadlau und Jolanta Ogar segeln Richtung Gold und Rio.

Share if you care.