USA: Zwei Frauen gerieten in Schusswechsel und starben

11. April 2016, 14:28
24 Postings

22-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung festgenommen

Baton Rouge – Zwei Studentinnen sind in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) in Louisiana zufällige Opfer eines Schusswechsels geworden. Die Schüsse fielen laut Medienberichten vor einem Wohnkomplex unweit der Southern University in Baton Rouge. Die beiden 19 Jahre alten Opfer seien zufällig in das Kreuzfeuer geraten, sagte ein Polizeisprecher der Lokalzeitung "The Advocate". Sie erlagen ihren Verletzungen.

Ein 22 Jahre alter ehemaliger Footballspieler der Uni-Mannschaft wurde den Angaben zufolge festgenommen. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Er hatte sich mit einem 24-jährigen Mann eine Schießerei geliefert. Die beiden Männer hatten zuvor Streit. Der 22-Jährige hatte nach Angaben von Augenzeugen angefangen zu schießen. Der 24-Jährige erlitt Schussverletzungen an Bein und Oberkörper, fuhr aber selbstständig ins Krankenhaus. (APA, 11.4.2016)

Share if you care.