Kate und William reisen durch Indien

Ansichtssache11. April 2016, 14:09
39 Postings

Sie machen auf ihrer Südasienreise einen 93-Jährigen glücklich, gedenken der Terroropfer von Mumbai und üben versteckte Kritik an der Queen

Mumbai – Wenige Tage vor dem 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II sind ihr Enkel William (33) und seine Frau Kate (34) nach Südasien geflogen. Ihr Reiseprogramm liest sich wie hinter vorgehaltener Hand getuschelte Kritik an der Monarchin, die schon so lange wie keine anderes britisches Staatsoberhaupt auf dem Thron sitzt.

Denn Prinz William und Herzogin Kate werden bei ihrem ersten Besuch in Indien, der Sonntag begann und sieben Tage dauer, nicht nur das Liebesdenkmal Tadsch Mahal besuchen. Die beiden machen auch einen Abstecher in das winzige buddhistische Königreich Bhutan, das im Himalaya eingeklemmt zwischen den Riesenstaaten China und Indien liegt. Dort werden sie von König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck (36) und Königin Jetsun Pema (25) empfangen und zusammen Butterlampen anzünden.

Die beiden Pärchen – darauf weist sogar die Pressestelle des britischen Königshauses hin – gehören zur selben Generation. Prinz William aber steht in der Thronfolge nur an zweiter Stelle hinter seinem Vater Prinz Charles, wohingegen der drei Jahre ältere Bhutaner bereits regiert. Jigme Khesars Vater hat 2008 abgedankt und gleichzeitig das Land von einer absolutistischen zu einer konstitutionellen Monarchie umgewandelt.

Kranz vor dem Taj Mahal Palace Hotel niedergelegt

William und Kate haben gleich zum Auftakt ihrer Indien-Reise der Opfer des Terroranschlags von 2008 in Mumbai gedacht. Das Paar legte am Sonntag am berühmten Taj Mahal Palace Hotel einen Kranz nieder. Das Hotel war am 26. November 2008 eines der Ziele islamistischer Terroranschläge gewesen, bei denen mehr als 160 Menschen starben. Später brachen die beiden zum Park Oval Maidan auf, wo sie mit Straßenkindern Cricket spielten.

93-Jährigen eingeladen

Das royale Paar hat zudem den Lebenstraum eines 93 Jahre alten Mannes erfüllt. Sie luden Boman Kohinoor, der sich selbst als größten Fan des britischen Königshauses bezeichnet, kurzfristig zu sich ins Hotel in Mumbai ein. "Er war so unglaublich glücklich", sagte sein Sohn, Afshin Kohinoor, am Montag. Der Kensington-Palast twitterte ein Foto, das den Besuch zeigt: Kate hat einen Strauß mit gelben Blumen in der Hand, William lacht herzlich, und Kohinoor hat seine Hände zum indischen Gruß "Namaste" gefaltet.

William hatte noch vor der Reise gestanden, dass er sich mit scharfem Essen "mühe". Kate hingegen erklärte, sie liebe die indische Küche. (APA, 11.4.2016)

foto: apa/afp/prakash singh

Kate und William vor einem Denkmal für Mahatma Gandhi.

1
foto: reuters/danish siddiqui

Kate und William kosten ein Dosa.

2
foto: reuters/rajanish kakade

Kate und William lassen am Walkeshwar-Tempel im Süden Mumbais Blumen im Wasser treiben.

3
foto: apa/afp/manish swarup

Kate und William gedenken in Neu-Delhi indischer Soldaten, die im Ersten Weltkrieg gedient haben.

4
foto: apa/afp/str

Kate und William legen für die Terroropfer von Mumbai einen Kranz nieder.

5
foto: apa/afp/shailesh andrade

Kate und William besuchen einen Slum in Mumbai.

6
foto: reuters/shailesh andrade

Und spielen Fußball ...

7
foto: apa/afp/indranil mukherjee

... und Cricket.

8
foto: apa/afp/mitesh bhuvad

Vor allem Kate zeigte vollen Körpereinsatz.

9
Share if you care.