Rezept für Pastéis de Nata

Ansichtssache13. April 2016, 15:00
59 Postings

Die portugiesischen Blätterteig-Pudding-Törtchen sind schnell gemacht und schnell vernascht – ein gute Kombination.

Erfunden wurden die Pastéis de Nata, oder auch Pastéis de Belém genannt, von Lissaboner Mönchen bereits im 18. Jahrhundert. Für die EssBar haben wir das Rezept aus dem Backbuch der Guerilla Bakery-Schwestern, das dieser Tage im Edel-Verlag erschienen ist, nachgebacken. "Zuckerorgasmus" verspricht der Buchtitel und das klingt glaubhaft, angesichts der in den Törtchen enthaltenen Zuckermenge. Auch wenn die Autorinnen dringend von Änderungen der Zutaten abraten – dieses Naschwerk wirkt auch mit weniger Zucker.

foto: helga gartner

Zutaten für 12 Stück:

1 Blätterteig
etwas Zimt

Füllung:
1 Vanilleschote
1/2 Liter Milch
3 EL Speisestärke
6 Eigelb
Prise Salz
275 g Zucker (wir empfehlen den Zucker auf 200 g zu reduzieren)

1
foto: helga gartner

Den Blätterteig ausrollen. In die Länge und Breite ziehen. Zimt, je nach Geschmack, auf dem Teig verteilen. Der Länge nach einrollen und die Rolle leicht flach drücken.

2
foto: helga gartner

12 gleichmäßige Stücke schneiden und anschließend in die Ausbuchtungen des Muffinblechs geben.

3
foto: helga gartner

Schälchen formen und das Muffinblech in den Kühlschrank stellen, während die Füllung zubereitet wird.

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen.

4
foto: helga gartner

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.

5
foto: helga gartner

1/4 Liter der Milch zur Seite stellen und mit der Speisestärke und den Eigelben glatt rühren.

Die restliche Milch mit Salz, Zucker, Vanillemark und -schote in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dabei mehrmals umrühren.

6
foto: helga gartner

Milch-Dotter-Mischung dazugießen und weiterrühren.

7
foto: helga gartner

Die Füllung ist fertig, wenn sie eingedickt ist. Vanilleschote entfernen.

8
foto: helga gartner

Vanillecreme in die mit Teig ausgelegten Formen füllen.

9
foto: helga gartner

Im Backrohr ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

10
foto: helga gartner

In Lissabon werden die Pastéis de Nata vor dem Servieren mit Staubzucker oder Zimt bestreut.

Bom Apetite! (13.4.2016, Helga Gartner)


>>>Das Rezept zum Ausdrucken

11
foto: edel books/nanna prieler

Isabel Scharl, Vanessa Scharl, Sarah Scharl,

Guerilla Bakery

Zuckerorgasmus

159 Seiten bei Edel Verlag, € 18,50

Die drei Schwestern poppten in den letzten Jahren, meist Sonntags, an verschiedenen Orten in Wien auf und versorgten eingeweihte Naschkatzen und -kater mit frischem Gebäck.

Doch aus dieser Untergrundtätigkeit ist jetzt ein fixes Lokal im 4. Wiener Bezirk geworden. Und die Rezepte sind neuerdings auch nicht mehr geheim, sondern in einem Backbuch zusammengefasst.

Hier findet jeder sein Lieblingsgebäck für den angekündigten "Zuckerorgasmus". Gut durchmischt findet sich für jede Jahreszeit und Obstsaison das richtige Backwerk. Anfänger bekommen auf den ersten Seiten ein Back-Ein-mal-eins zur Hilfestellung und schon kann es los gehen.

Das Buch ist modern und bunt gestaltet, die Bilder machen Lust auf Selberbacken.

12
Share if you care.