Die Zukunft von Facebook: "Nicht-Facebook"

11. April 2016, 10:36
5 Postings

Zunehmend Konzentration auf Services jenseits des klassischen sozialen Netzwerks

Am Dienstag eröffnet Facebook seine jährliche Entwicklerkonferenz F8, und eines ist dabei schon im Vorfeld klar. Die einleitende Keynote wird von vielen Themen geprägt sein, nur nicht von dem, was Facebook groß gemacht hat: das soziale Netzwerk selbst.

Das Nicht-Facebook

Stattdessen wird all das im Vordergrund stehen, das CNET in einem aktuellen Artikel als "Nicht-Facebook" umschreibt. Also jene Services, die das Unternehmen in den letzten Jahren zugekauft oder selbstentwickelt hat, und von denen man sich starkes Wachstum für die Zukunft erhofft.

Aufgabenbereiche

"Das soziale Netzwerk im Kern kann nur begrenzt Aufgaben übernehmen", zeigt sich Jan Dawson von Jackdraw Research überzeugt. Es gebe zahlreiche anderer Dinge, die die Menschen erledigen wollen – und auch bei diesen will Facebook die erste Geige spielen. Vom Messenger über Instagram bis zu Oculus Rift spannt sich jener Bogen, der den aktuellen Fokus des Unternehmens bildet.

Bots

Bereits vorab durchgesickert ist etwa, dass der Facebook Messenger eine wichtige Rolle auf der Konferenz des Unternehmens spielen wird. Ähnlich wie Microsoft oder WeChat sieht Facebook die Zukunft in Bots, mit deren Hilfe sich alltägliche Aufgaben erledigen lassen. Von der Restaurant-Reservierung bis zum Buchen von Flügen – all das soll künftig über den Messenger abgewickelt werden, so die Vision.

Anfänge

Erste Gehversuche in diese Richtung hat Facebook bereits mit seinem digitalen Assistenten "M" gemacht, das bisher aber noch als experimentell bezeichnet wird. Nun will Facebook ein vollständiges Bot-Ökosystem aufbauen, über einen eigenen Store sollen Entwickler dabei ihre Kreationen anbieten können. Dies könnte nicht zuletzt für andere Unternehmen interessant sein, die auf diesem Weg neue Kanäle für ihre Kunden eröffnen wollen. (red, 11.4.2016)

  • Am Dienstag ist es wieder so weit: Mark Zuckerberg betritt die Bühne der Facebook-Entwicklerkonferenz F8.
    foto: eric risberg / ap

    Am Dienstag ist es wieder so weit: Mark Zuckerberg betritt die Bühne der Facebook-Entwicklerkonferenz F8.

Share if you care.