"Quantum Break": PC-Version in katastrophalem Zustand

11. April 2016, 10:17
57 Postings

Tester melden massive grafische Probleme, mangelhafte Optimierung und fehlenden "Beenden"-Button

Die PC-Version von Remedy Entertainments neuem Story-Shooter "Quantum Break" leidet unter massiven technischen Mängeln. Wie die Seite Digital Foundry in einer Analyse berichtet, müssten Käufer selbst unter High-end-Systemen gravierende Abstriche bei der Darstellung hinnehmen, überdies scheint Microsofts neue Laufzeitumgebung Universal Windows Platform (UWP) die Funktionalität des Spiels einzuschränken und die neue Schnittstellensammlung DirectX 12 bereite ebenfalls Probleme.

"Quantum Break" ist vergangene Woche nicht nur für Xbox One erschienen, sondern auch exklusiv für Windows 10. Microsoft wollte den Titel auch als weiteres Verkaufsargument für das jüngste Betriebssystem des Konzerns nutzen.

Darstellungsprobleme

Wie die Tester berichten, sei es derzeit selbst auf sehr leistungsstarken PCs nicht möglich, konstante Bildraten und damit eine störungsfreie Darstellung zu bekommen. Auf 60Hz-Monitoren ließen sich zwar höhere Bildraten, aber keine konstante, ruckelfreie Bildausgabe erzielen. Wer die Option wählt, das Spiel mit gelockten 30fps darzustellen, werde ebenfalls enttäuscht, da es hier zu Screentearing komme.

Eine weitere Enttäuschung berge die Darstellungsauflösung: Aufgrund Remedys Ausgabetechnik werde statt einem nativen 1080p-Bild ein "rekonstruiertes 720p-Bild" wiedergegeben. "Das ist eine Technik, die bei einem normalen Sehabstand auf Fernsehern ein schönes Ergebnis liefert, aber wenn man vor einem hochauflösenden PC-Monitor sitzt, ist das Bild verschwommen und lässt an Details vermissen", schreibt Digital Foundry.

digitalfoundry
Video: Performance-Analyse von Digital Foundry

Problemfall UWP und Festplatten

Besonders störend sei, dass einige der Mängel wie das Framepacing von Usern bereits jetzt schon durch Workarounds behoben werden könnten, UWP einen jedoch daran hindere. So sei man gezwungen auf ein Update Microsofts zu warten, anstatt etablierte Tools für die Grafikkarte nutzen zu können. Ein weiterer ärgerlicher Fehler: Durch den UWP-Abgleich zwischen der PC-Version und der Xbox-One-Version wurde der fortgeschrittene Speicherstand der Konsolenversion überschrieben.

Ein weiteres Hindernis stellen im jetzigen Zustand gewöhnliche Festplatten dar. "Quantum Break" nutzt eine Streamingtechnologie, um die Spielwelt laufend in den Speicher hereinzuladen und damit eine unterbrechungsfreie Erkundung der Umgebung zu realisieren. In der Praxis erfordere dies unter PCs jedoch eine SSD-Festplatte, da selbst schnelle Magnetscheiben zu langsam seien, um das Erlebnis ruckelfrei zu gestalten. Auf der Xbox One bestehe das Problem zwar auch, doch weit weniger störend, was auf eine höhere Optimierung schließen lässt.

Wenig Feinschliff

Enttäuschend sei nicht zuletzt, dass die PC-Version trotz potenziell höherer Leistungsressourcen kaum grafische Verbesserungen gegenüber der Konsolenversion mit sich bringe. Digital Foundry schreibt auch dies – genau wie alle genannten Mätzchen und kontinuierliche Abstürze aufgrund mangelhafter Grafiktreiber – der mangelhafte Optimierung des PC-Ausgabe zu. Dass Remedy einfach mehr Zeit benötigt hätte, sei allein schon daran zu erkennen, dass der "Beenden"-Button im Menü des Shooters vergessen wurde. So müsse man "Quantum Break" direkt über Windows (Alt-F4) schließen.

"Uns hat 'Quantum Break' auf der Xbox One wirklich gefallen und das Versprechen, dass zusätzliche Leistungskapazitäten die Mängel ausbügeln und einen Spielgenuss bei 60fps erlauben könnten, war ein enormer Anreiz, die PC-Fassung zu kaufen", schreibt Digital Foundry. "Aber unterm Strich ist die PC-Version eine massive Enttäuschung. Die wenigen Verbesserungen können die großen Performance- und Darstellungsprobleme nicht wettmachen. Wirklich ärgerlich daran ist, dass manche der Probleme bereits umgangen werden könnten, gäbe es nicht die Limitierungen der Universal Windows Platform. (zw, 11.4.2016)

wirspielen
Video: Wir spielen die Xbox-One-Version von "Quantum Break".
  • Haben Sie auch Probleme mit der PC-Version von "Quantum Break"?
    foto: quantum

    Haben Sie auch Probleme mit der PC-Version von "Quantum Break"?

Share if you care.