US-Fernsehsender: Erster Sonntag ohne Trump im TV seit November

10. April 2016, 19:00
posten

Trump hatte in den vergangenen Monaten einen Teil seiner Wahlkampfstrategie auf seiner Dauerpräsenz im Fernsehen aufgebaut

Washington – Leicht höhnischer Jubel bei den US-Nachrichtensendern: Erstmals seit dem Erntedankfest (Thanksgiving) Ende November habe es wieder einen Fernseh-Sonntag ohne Auftritt des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers und schwerreichen Milliardärs Donald Trump gegeben, berichtete CNN zu Mittag.

Trump hatte in den vergangenen Monaten einen Teil seiner Wahlkampfstrategie auf seiner Dauerpräsenz im Fernsehen aufgebaut. Oft rief er bei Sendern an und ließ sich direkt in Talkshows zuschalten. Den Sendern wurde vorgeworfen, Trumps Taktik in der Hoffnung auf höhere Einschaltquoten mitzutragen. In den USA haben politische Sonntagvormittag-Talkshows Tradition.

Trump führt weiter im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner, hatte zuletzt aber empfindliche Niederlagen gegen seinen härtesten Kontrahenten Ted Cruz hinnehmen müssen. Zuletzt verlor er in Wisconsin und Colorado. Am 19. April steht eine wichtige Vorwahl im Staat New York auf dem Programm. (APA, 10.4.2016)

Share if you care.