ÖFB-Fußballerinnen unterliegen Norwegen

10. April 2016, 18:25
38 Postings

0:1 in der EM-Qualifikation erste Niederlage des Nationalteams seit zwei Jahren – Partie über weite Strecken bestimmt

Steyr/Norrköping – Das Ende der Serie ist nicht das Ende der Hoffnungen. Österreichs Frauenfußball-Nationalteam hat am Sonntag erstmals seit zwei Jahren, seit 18 Spielen, verloren. Das ÖFB-Team musste sich in Steyr vor 1300 Zuschauern und Zuschauerinnen im Rahmen der EM-Qualifikation Norwegen mit 0:1 geschlagen geben. Die Chance auf die erstmalige EM-Teilnahme ist aber weiterhin realistisch. Auch weil die Leistung der Nummer 25 der Weltrangliste gegen die Nummer elf eine ansprechende war.

Das ÖFB-Team war gegen den amtierenden Vize-Europameister von Beginn an die bessere Frauschaft. Mit großer Laufbereitschaft und intensivem Pressing wurde der Favorit am Spielaufbau gehindert. Aber dann, Minute 22: Virginia Kirchberger hält Ada Hegerberg im Strafraum. Elfmeter. Lene Mykjaland verwandelt souverän, 1:0. Die Norwegerinnen kommen daraufhin besser ins Spiel, die Österreicherinnen aber weiter zu Chancen. 32. Minute: Verena Aschauer scheitert an Torfrau Ingrid Hjelmseth. 45. Minute: Nina Burger schießt knapp drüber.

In Hälfte zwei setzen erneut die Österreicherinnen mehr Akzente. 64. Minute: Freistoß Sarah Puntigam, knapp vorbei. Zehn Minuten später scheitert Puntigam aus kurzer Distanz an Hjelmseth. Die Norwegerinnen werden selten gefährlich, am ehesten durch Gegenstöße. Die Österreicherinnen probieren alles, doch es reicht für den Ex-Welt- und Europameister schließlich zum doch glücklichen 1:0.

Für die ÖFB-Frauen ist aber noch nichts verloren, sie führen in der EM-Quali-Gruppe 8 mit zwölf Punkten aus fünf Spielen vor den punktegleichen Norwegerinnen, die ein Spiel weniger absolviert haben. Am 2._Juni treffen sich die beiden Teams in Norwegen. Für die EM-Endrunde 2017 in den Niederlanden qualifizieren sich die acht Gruppenersten und die sechs besten Gruppenzweiten direkt.

U19 qualifiziert

Österreichs U19 hat die Qualifikation bereits sicher, ein 2:0-Sieg über Belgien im schwedischen Norrköping reichte für das Ticket zum Turnier in der Slowakei (19. bis 31. Juli). Die Tore für die Auswahl von Irene Fuhrmann im entscheidenden Spiel der Eliterunde erzielten Viktoria Pinther (35.) und Nina Wasserbauer (65.).

Da die Partie zwischen Schweden und England torlos endete, gewann Österreich die Gruppe 2 mit sechs Punkten aus drei Spielen den Gruppensieg vor Schweden und England (je vier Zähler) sowie Belgien (drei) holte. (rie, APA, 10.4.2016)

EM-Qualifikation der Frauen, Gruppe 8, Sonntag

Österreich – Norwegen 0:1 (0:1)
Steyr, 1.300 Zuschauer

Tor: Mykjaaland (23./Elfmeter)

Österreich: Zinsberger – Schiechtl, Wenninger, Schnaderbeck, Kirchberger (51. Prohaska) – Feiersinger, Puntigam, Zadrazil, Aschauer – Billa, Burger

Tabelle der Gruppe 8:

1. Österreich 5 4 0 1 12:2 12
2. Norwegen 4 4 0 0 10:0 12
3. Wales 4 1 1 2 6:9 4
4. Israel 4 0 2 2 2:4 2
5. Kasachstan 5 0 1 4 1:16 1

Weitere Spiele der Österreicherinnen: 2. Juni in Norwegen, 6. Juni zu Hause gegen Israel, 20. September in Wales

  • Sarah Zadrazil und das ÖFB-Frauenteam kämpfte und spielte gegen Norwegen sehenswert, das einzige Tor der Partie erzielte aber Lene Mykjaland (rechts) für die Skandinavierinnen.
    foto: apa/expa/eisenbauer

    Sarah Zadrazil und das ÖFB-Frauenteam kämpfte und spielte gegen Norwegen sehenswert, das einzige Tor der Partie erzielte aber Lene Mykjaland (rechts) für die Skandinavierinnen.

Share if you care.