Kräftiges Erdbeben erschütterte Afghanistan und Nachbarländer

10. April 2016, 14:51
4 Postings

Erdbebenwarte geht nicht von größeren Schäden aus

Kabul – Ein starkes Erdbeben hat am Sonntag viele Menschen in Afghanistan, Pakistan und Indien aufgeschreckt. Das Hypozentrum des Bebens mit einer Stärke von 6,6 lag in rund 210 Kilometern Tiefe im Nordosten Afghanistans, wie die US-Erdbebenwarte (USGS) mitteilte. Die US-Experten schätzten es als unwahrscheinlich ein, dass es Opfer oder größere Sachschäden gegeben habe.

Die Ausläufer des Bebens waren in den Hauptstädten Kabul, Islamabad und Neu-Delhi zu spüren. In der indischen Hauptstadt wurde zeitweise der Metroverkehr unterbrochen. In der Bergregion Kaschmir verließen besorgte Menschen ihre Häuser. "Die Leute sind auf der Straße und wissen nicht, ob sie in ihre Häuser zurückkönnen", berichtete ein AFP-Reporter aus Srinagar in Kaschmir.

In der Region sind Erdbeben sehr häufig. Im Oktober hatte ein Beben mit der Stärke 7,5 Afghanistan und Pakistan erschüttert. Dabei starben rund 400 Menschen, zahlreiche Gebäude stürzten ein. (APA, 10.4.2016)

Share if you care.