71-Jährige starb nach Unfall auf A2 nahe Wiener Stadtgrenze

10. April 2016, 10:05
91 Postings

Weitere Frau und drei Jahre alter Sohn leicht verletzt

Wiener Neudorf – Ein Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) nahe der Wiener Stadtgrenze hat am Samstagnachmittag ein Todesopfer gefordert. Eine 71 Jahre alte Frau starb im Krankenhaus, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Eine 33-Jährige und ihr drei Jahre alter Sohn im zweiten beteiligten Auto wurden leicht verletzt.

Laut Polizei war die 71-Jährige von der Außenringautobahn (A21) auf die A2 kommend mit ihrem Pkw aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten. Das Auto querte die Fahrbahn und wurde vom Wagen der 33-Jährigen gerammt. Der Zusammenprall sei trotz einer Vollbremsung nicht zu verhindern gewesen, berichtete die Landespolizeidirektion.

Verletzungen erlegen

Die 71-Jährige wurde am Kopf verletzt und erlitt einen Kreislaufstillstand. Sie wurde vom Notarzt erstbehandelt und anschließend in das UKH Wien-Meidling gebracht, wo sie ihren Verletzungen erlag. Die 33-Jährige und ihr Sohn wurden im Landesklinikum Mödling behandelt. (APA, 10.4.2016)

  • Zwei Fahrstreifen mussten während der Pkw-Bergung gesperrt werden.
    foto: freiwillige feuerwehr wiener neudorf

    Zwei Fahrstreifen mussten während der Pkw-Bergung gesperrt werden.

Share if you care.