Außenseiter Rule the World gewinnt Grand National

9. April 2016, 21:33
1 Posting

19-jähriger Jockey siegt mit sechs Längen Vorsprung

Liverpool – Rule the World hat am Samstag die 169. Ausgabe des berühmt-berüchtigten Hindernisrennens Grand National auf der Galopprennbahn in Aintree bei Liverpool gewonnen. Der vom erst 19-jährigen Jockey David Mullins gerittene 33:1-Außenseiter setzte sich auf dem vom Regen aufgeweichten Gelände vor dem Co-Favoriten The Last Samurai sicher mit sechs Längen Vorsprung durch.

Jockey Mullins kam nur zum Ritt auf Rule the World, weil sich Stalljockey Bryan Cooper für ein anderes Pferd entschieden hatte, das ihn aber bereits am zweiten Sprung aus dem Sattel katapultierte. Trainiert wird Rule the World vom 65-jährigen Iren Mouse Morris, einem Sohn von Lord Killanin, von 1972 bis 1980 Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Beim Besitzer des Siegers, Michael O'Leary, handelt es sich um den Vorstandsvorsitzenden von Ryanair. (APA; 9.4.2016)

  • "Rule the World" wird dem Namen gerecht.
    foto: apa/afp/scarff

    "Rule the World" wird dem Namen gerecht.

Share if you care.