Libanesischer Ex-Minister zu 13 Jahren Haft verurteilt

8. April 2016, 19:03
posten

Anschläge auf syrienkritische Libanesen geplant

Beirut – Der frühere libanesische Informationsminister Michel Semaha ist wegen terroristischer Verbrechen zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Ein militärisches Berufungsgericht habe den pro-syrischen Politiker schuldig befunden, Anschläge auf syrienkritische Libanesen geplant zu haben, meldete die amtliche libanesische Nachrichtenagentur am Freitag.

Der heute 67-Jährige ist als Unterstützer von Syriens Machthaber Bashar al-Assad bekannt. Semaha war 2012 festgenommen und wegen des Besitzes von Sprengstoff angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft erklärte damals, syrische Sicherheitskräfte hätten die Attentate in Auftrag gegeben. (APA, 8.4.2016)

Share if you care.