Grabner trifft bei Overtime-Sieg Torontos

8. April 2016, 09:44
23 Postings

Österreicher erzielt mit Einzelleistung gegen Philadelphia neunten Saisontreffer

Philadelphia – Die Philadelphia Flyers haben eine möglicherweise kostspielige Heimniederlage im Endspurt um die Play-off-Plätze in der NHL erlitten. Trotz optischer Überlegenheit und einer engagierten Aufholjagd verloren die Flyers am Donnerstag nach Verlängerung 3:4 gegen die Toronto Maple Leafs. Der Kärntner Michael Grabner erzielte für das Team mit der schlechtesten Bilanz der Liga sein neuntes Saisontor.

Die Flyers fielen damit zumindest vorzeitig vom achten Platz in der Eastern Conference auf Rang neun zurück. Der Club von Grabners Landsmann Michael Raffl, der ohne Scorerpunkt blieb, liegt derzeit einen Zähler hinter den nach einem 5:2-Heimsieg Bostons im direkten Duell punktegleichen Boston Bruins und Detroit Red Wings. Während Philadelphia am Wochenende noch gegen die Pittsburgh Penguins und die New York Islanders antritt, bleibt den Konkurrenten aber jeweils nur ein Spiel.

Mann des Abends in Philadelphia war Gäste-Torhüter Jonathan Bernier, der 41 Schüsse auf sein Tor abwehrte. Den entscheidenden Treffer für die Kanadier markierte Jake Gardiner nach knapp 63 Minuten Spielzeit. Toronto beendete damit eine über vier Spiele laufende Niederlagenserie.

Grabner, der in 15:14 Minuten dreimal aufs Tor schoss, traf in der zehnten Minute des zweiten Spieldrittels aus einem Konter zum 3:1 für die Maple Leafs. Der Villacher fing einen Pass von Wayne Simmonds in der eigenen Hälfte ab und lief alleine auf Torhüter Steve Mason zu, dem er anschließend keine Chance ließ. Die Flyers retteten sich aber noch mit zwei Toren im Schlussdrittel in die Verlängerung. Der Ausgleich gelang Simmonds 57 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit, indem er einen Schuss von Mark Streit unhaltbar abfälschte.

Eine überragende Torhüter-Leistung zeigte auch Thomas Greiss im Kasten der New York Islanders. Der Deutsche war beim 4:1-Erfolg im Stadt-internen Duell mit den New York Rangers mit 36 gehaltenen Schüssen der spielentscheidende Mann. Damit gelang es den Islanders erstmals seit ihrem NHL-Einstieg 1972 alle vier "Regular Season"-Begegnungen gegen die Rangers zu gewinnen. (APA, 8.4.2016)

Donnerstag-Ergebnisse der NHL:
Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Toronto Maple Leafs (mit Grabner/1 Tor) 3:4 n.V.
Boston Bruins – Detroit Red Wings 5:2
New Jersey Devils – Tampa Bay Lightning 2:4
New York Rangers – New York Islanders 1:4
Washington Capitals – Pittsburgh Penguins 3:4 n.V.
Carolina Hurricanes – Montreal Canadiens 2:4
Ottawa Senators – Florida Panthers 3:1
Nashville Predators – Arizona Coyotes 3:2 n.V.
Chicago Blackhawks – St. Louis Blues 1:2 n.V.
Dallas Stars – Colorado Avalanche 4:2
Calgary Flames – Vancouver Canucks 7:3
Los Angeles Kings – Anaheim Ducks 2:1
San Jose Sharks – Winnipeg Jets 4:5

  • Michael Grabner holt sich Glückwünsche ab.
    foto: reuters/hartline

    Michael Grabner holt sich Glückwünsche ab.

Share if you care.