EuroStoxx50-Memory Express-Zertifikat

8. April 2016, 08:40
posten

Die Vorteile des Airbags

Memory Express-Zertifikate mit Airbag- oder Fallschirmfunktion erfreuen sich vor allem wegen ihrer ausgeprägten Sicherheitsfunktionen bei Anlegern mit geringer Risikobereitschaft berechtigterweise hoher Beliebtheit. Die Memory-Funktion ermöglicht die Bezahlung von vorerst einmal nicht ausbezahlten Kuponzahlungen zu einem späteren Zeitpunkt und wirkt sich somit positiv auf die Renditechancen des Zertifikates aus. Die Airbag-Funktion vermindert im Falle eines ungünstigen Kursverlaufs des Basiswertes das Verlustrisiko im Vergleich zum Direktinvestment in den Basiswert signifikant. Am Beispiel des aktuell zur Zeichnung angebotenen BNP-Memory Express Airbag-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index sollen vor allem die positiven Auswirkungen des Airbags im Falle einer Bruchlandung des Basiswertes veranschaulicht werden.

Vier Prozent Bonuschance pro Jahr

Am 14.4.16 werden die Eckdaten für das Zertifikat festgeschrieben. Bei 70 Prozent des Startwertes werden der Barriere/Zins-Zahlungslevel und die Airbagschwelle liegen. Nach jedem Laufzeitjahr, erstmals am 18.4.17, wird der dann aktuelle Indexstand mit dem Startkurs verglichen. Bei einem Indexstand auf oder oberhalb des Startkurses, wird das Zertifikat inklusive der Bonuszahlung von 4,00 Prozent pro Laufzeitjahr zurückbezahlt. Liegt der Kurs an einem der Stichtage zwischen der Barriere und dem Startkurs, dann wird nur der Kupon ausbezahlt. Falls die Aktie an einem der Stichtage unterhalb der Barriere notiert, entfällt die Zinszahlung. Der Memory Effekt bewirkt, dass die entgangene Zinszahlung nachbezahlt wird, sobald der Index an einem der folgenden Stichtage wieder oberhalb der Barriere notiert. Am Ende wird das Zertifikat mit dem Ausgabepreis und den ausständigen Zinszahlungen getilgt, wenn sich der EuroStoxx50-Index auf oder oberhalb der Barriere befindet.

Nun zur Airbag-Funktion: Wird der Startkurs beispielsweise bei 3.000 Euro fixiert, dann werden die Barriere und die Airbagschwelle bei 2.100 Punkten liegen. Die Airbag-Funktion des Zertifikates bewirkt, dass sich ein Nominalwert von 1.000 Euro nicht vom Startkurs sondern von der Airbagschwelle ableitet. Somit bezieht sich ein Nennwert von 1.000 Euro bei diesem Zertifikat nicht auf (1.000:3.000)=0,33333 EuroStoxx50-Anteile, sondern auf (1.000:2.100)=0,47619 EuroStoxx50-Anteile. Notiert der Index am finalen Bewertungstag unterhalb der Barriere bei angenommenen 1.800 Punkten, dann wird das Zertifikat mit 1.800x0,47619=857,14 Euro zurückbezahlt. Bei einem Zertifikat ohne Airbag hätte der Rückzahlungsbetrag nur magere 1.800x0,33333=600 Euro betragen.

Das BNP-EuroStoxx50 Memory Express-Zertifikat mit Airbag, maximale Laufzeit bis 21.4.21, ISIN: DE000PA89701, kann noch bis 14.4.16 mit 101 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat bietet bei einem 30-prozentigen Sicherheitspuffer die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von 4 Prozent. Die verlustminimierenden Eigenschaften des Airbags werden sich erst im ungünstigen Fall eines finalen Indexstandes unterhalb der Barriere zeigen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.