Android Beta: Schon bald auch Testversionen für Nicht-Nexus-Geräte?

7. April 2016, 11:21
16 Postings

Versteckte Passage in offizieller Preview-Seite gibt Hinweis – Beta-Programm für User ebenfalls geplant

Vor einigen Wochen hat Google das Android-Beta-Programm vorgestellt. Interessierte Entwickler können in diesem Rahmen Vorabversionen kommender Android-Versionen testen, aktuell werden dabei frühe Preview-Releases von Android N ausgeliefert.

Nexus only

Dieses Angebot kennt allerdings eine entscheidende Einschränkung, werden dabei doch nur Geräte unterstützt, bei denen Google selbst für die Update-Versorgung zuständig ist. Neben einigen Nexus-Modellen ist das das Tablet Pixel C sowie ein Android-One-Smartphone. Nun gibt es aber einen Hinweis darauf, dass sich das bald ändern könnte – und dieser kommt von Google selbst, wie ein Nutzer auf Reddit aufgespürt hat.

Versteckt

Auf der offiziellen Android-N-Preview-Seite findet sich nämlich eine versteckte Passage, in der nicht nur von der künftigen Unterstützung zusätzlicher Geräte die Rede ist, Google spricht explizit auch von Geräten seiner OEM-Partner. Um welche Smartphones oder Tablets es hierbei geht, wird ebenso wenig verraten wie eine Liste der teilnehmenden Hersteller. Auch bleibt unklar, ob die betreffenden Nutzer dann ein unverändertes Android bekommen oder gleich eines, das mit den üblichen, herstellerspezifischen Anpassungen verändert wurde.

screenshot: andreas proschofsky / standard
Im Source Code der Seite zeigt sich die versteckte Passage.

User-Programm

Eine zweites interessantes Detail: Google plant offensichtlich noch ein zweites Beta-Programm. Während die aktuellen Preview-Releases ganz auf Entwickler ausgerichtet sind, soll ein zweiter Testkanal für interessierte Nutzer geschaffen werden. Auch hierzu gibt es bisher keine Details, es ist aber wohl davon auszugehen, dass die User-Beta erst begonnen werden soll, wenn die Vorabversionen gewisse Mindestanforderungen an die Stabilität erfüllen.

Zeitplan

Derzeit plant Google etwa, dass mit der Preview 4 im Juni die Schnittstellen für Android N stabil sein sollen, ab dann dürfen auch Entwickler speziell für "N" optimierte Apps in den Play Store hochladen. Dies scheint ein geeigneter Zeitpunkt, um interessierte User in das Testprogramm einzubinden.

Disclaimer

Bei all dem gilt es zu beachten: Auch wenn sich der Text auf einer offiziellen Webseite von Google bestätigt, so ist er doch dort nur versteckt platziert. Eine offizielle Bestätigung des Unternehmens ist dies also nicht. Insofern gilt es abzuwarten wann – und ob – diese folgt. (apo, 7.4.2016)

  • Aktuell werden über das Beta-Programm von Google Vorversionen von Android N ausgeliefert.
    screenshot: standard

    Aktuell werden über das Beta-Programm von Google Vorversionen von Android N ausgeliefert.

Share if you care.