0:3-Niederlage für die Flyers in Detroit

7. April 2016, 10:44
9 Postings

Rückschlag im Kampf um das Play-off bei Miachel Raffl und Philadelphia

Toronto/Detroit – Das Rennen um die letzten zwei Plätze im Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL wird im Finish zu einem Dreikampf zwischen den Detroit Red Wings (93 Punkte), den Philadelphia Flyers mit Michael Raffl (91) und den Boston Bruins (91). Die Flyers mussten am Mittwoch einen weiteren Rückschlag hinnehmen und verloren mit einem 0:3 in Detroit das zweite Spiel in Folge.

Philadelphia hat dennoch unverändert gute Chancen, den am Sonntag zu Ende gehenden Grunddurchgang als eines der acht besten Teams der Eastern Conference abzuschließen. Während die Flyers noch dreimal spielen, haben Red Wings und Bruins nur noch zwei Spiele offen, darunter das direkte Duell am (heutigen) Donnerstag in Boston. Mit einem Sieg würde Detroit den 25. Play-off-Einzug in Serie fixieren.

Die Flyers empfangen am Donnerstag im Duell der beiden Villacher NHL-Stürmer die Toronto Maple Leafs mit Michael Grabner. Die Kanadier kassierten am Mittwoch mit Michael Grabner im letzten Heimspiel dieser Saison gegen die Columbus Blue Jackets eine 1:5-Niederlage. Nach der vierten Niederlage in Folge und dem gleichzeitigen Sieg der Edmonton Oilers gegen die Vancouver Canucks (6:2) sind die Maple Leafs nun alleine Tabellenschlusslicht. Die Oilers verabschiedeten sich also mit einem Sieg vom Rexall Place, dem 42 Jahre alten Stadion, im dem Wayne Gretzky zum Superstar geworden ist. Der Club spielt künftig im Rogers Place. (APA, 7.4.2016)

NHL-Ergebnisse von Mittwoch: Detroit Red Wings – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 3:0, Toronto Maple Leafs (mit Grabner) – Columbus Blue Jackets 1:5, Edmonton Oilers – Vancouver Canucks 6:2.

Share if you care.