Burgenlands FPÖ-Klubobmann Kovasits gestorben

7. April 2016, 10:19
2 Postings

Erlag in der Nacht im Alter von 62 Jahren langjährigem Krebsleiden – Tiefe Trauer in der Partei

Eisenstadt – Der Klubobmann der FPÖ Burgenland, Gerhard Kovasits, ist in der Nacht auf Donnerstag im Alter von 62 Jahren gestorben. Der Politiker erlag einem langjährigen Krebsleiden, teilte die Partei in einer Presseaussendung mit. Kovasits war Kriminalbeamter in Ruhe und war seit dem Jahr 2010 Landtagsabgeordneter, seit dem Vorjahr war er Klubobmann. Er hinterlässt zwei erwachsene Kinder.

In der Partei herrsche tiefe Trauer. "Klubobmann Gerhard Kovasits war der Inbegriff eines idealistischen und aufrechten Basisfunktionärs, dem es nie um Funktionen und Mandate ging, der aber letztendlich umso mehr erreicht hat. Er wusste seit der Diagnose, dass es keine Rettung geben würde. Seine Einstellung, sein Mut und sein Kampf suchen ihresgleichen. Keine noch so folgenschwere Therapie konnte ihn von der politischen Arbeit abhalten. Sein Wahlkampf im Vorjahr war schlichtweg eine Heldentat", so Klubobmann-Stellvertreter Geza Molnar im Namen der Abgeordneten. (APA, 7.4.2016)

Share if you care.