FAC lässt Salzburg nicht mehr auf seinen Platz

6. April 2016, 16:48
321 Postings

Randale vom Freitagsspiel gegen Wacker als Absagegrund: "Wollten helfen, sind aber leider eines Besseren belehrt worden"

Wien – Georg Papai, Bezirksvorsteher von Wien-Floridsdorf, hat dem Fußball-Erste-Liga-Club Austria Salzburg die Austragung seines Heimspiels auf dem FAC-Platz am 10. Mai gegen den LASK untersagt. Dies gab der SPÖ-Politiker am Mittwoch in einer OTS-Aussendung bekannt.

Die Partie Austria Salzburg – LASK wurde als Risikospiel eingestuft und deshalb aufgrund infrastruktureller Mängel im "MyPhone Austria Stadion" auf den FAC-Platz verlegt. Dies war auch schon am vergangenen Freitag beim Match von Austria Salzburg gegen Wacker Innsbruck der Fall.

Laut FAC-Sportchef Peter Eigl wurden die Bundesliga und Austria Salzburg bereits am Dienstag mündlich über die Absage informiert, am Mittwoch folgte in Absprache mit Polizei und Bezirksvorsteher die Bestätigung per Mail. Eigl begründete die Maßnahme mit den Vorfällen rund um die Partie Austria Salzburg – Wacker Innsbruck am Freitag auf dem FAC-Platz und bestätigte damit einen "Radio Wien"-Bericht.

"Solche Dinge nicht tragbar"

Demnach gab es schon eine Woche vor der Partie erste Schmierereien von Wacker-Fans auf der FAC-Anlage, einen Tag vor dem Match wurden dann auch angrenzende Häuser in Mitleidenschaft gezogen. Während des Spiels vor rund 1.000 Zuschauern, darunter etwa 400 im Lager der Tiroler, kam es im Sektor der Innsbrucker Fans zu Sachbeschädigungen.

Nach dem Schlusspfiff suchten Salzburg-Anhänger – wegen des Polizei-Einsatzes erfolglos – die Konfrontation mit Wacker-Fans. Dabei kamen Kleingärten und ein Kinderspielplatz zu Schaden. "Für uns sind solche Dinge nicht tragbar, darunter leidet unsere Reputation. Wir haben es gut gemeint und wollten Salzburg helfen, sind aber leider eines Besseren belehrt worden", sagte Eigl.

Wo die Partie Austria Salzburg – LASK am 10. Mai ausgetragen wird, ist nach wie vor offen. (APA, 6.4.2016)

Share if you care.