Facebook baut Livestreams aus: Filter, Emojis, Gruppenstreaming

6. April 2016, 15:30
1 Posting

Neue Funktionen im Wettbewerb gegen Periscope und Co kommen in nächsten Wochen

Facebook hat neue Funktionen für Livestreams angekündigt. Damit will sich das größte soziale Netzwerk Apps im Wettbewerb mit aufstrebenden Apps wie Periscope oder der geplanten Youtube-Livestreaming-App rüsten. Zu den Neuerungen gehören Funktionen zum Teilen und Entdecken neuer Livestreams.

Gruppenstreaming und Live-Emojis

So können Nutzer nun auch Livestreams in einer Gruppe oder einem Event starten, um beispielsweise Freunde oder eingeladene Gäste an Partys oder Konzerten teilhaben zu lassen. Anstatt eines Kommentars kann man seine Reaktion auf einen Livestream mit den vor kurzen eingeführten Facebook-Emojis ausdrücken, die andren Zusehern in Echtzeit eingeblendet werden. Ähnlich wie die Herzen in Periscope.

Über Live Video Destinations können Nutzer der mobilen Apps populäre Streams von Freunden oder Seiten und Themen, für die man sich interessiert, entdecken. Nutzer können auch nach Livestreams und aufgezeichneten Videos suchen und ihren eigenen Broadcast über den Button "Go Live" starten. Zudem können Streams mit verschiedenen Livefiltern versehen werden. In Zukunft soll man auch direkt in das Video reinzeichnen können.

Karte mit Livestreams

In der Browser-Version können Facebook-Nutzer über eine Live Map Aufnahmen nach deren Aufzeichnungsort durchstöbern. Angeboten wird das in 60 Ländern. Zudem kann man anderen Facebook-Nutzer einladen, gemeinsam Livestreams anzusehen. Die neuen Funktionen sollen im Lauf der kommenden Wochen für Web, iOS und Android ausgerollt werden. (br, 6.4.2016)

  • Facebook rüstet bei Livestreams mit neuen Features auf.
    foto: facebook

    Facebook rüstet bei Livestreams mit neuen Features auf.

Share if you care.