Abdeslam war angeblich vor Paris-Attentat auch in der Slowakei

6. April 2016, 14:21
1 Posting

Offenbar mehrwöchiger Aufenthalt im Osten des Landes – Innenminister Kalinak wollte Informationen nicht konkretisieren

Nitra – Der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam soll sich im Sommer vor den Terroranschlägen in der Slowakei aufgehalten haben. Wie das Nachrichtenportal Aktuality.sk am Mittwoch berichtete, habe er drei Wochen auf Einladung eines entfernten Verwandten in der südwestslowakischen Stadt Nitra gelebt.

Im Zuge internationaler Fahndungen nach den Pariser Terroranschlägen führte die slowakische Polizei im November 2015 tatsächlich Razzien in Nitra und Umgebung durch. Ob dabei nach Verbindungen zu Abdeslam gesucht wurde, wollte sie bisher nicht bestätigen.

"Weder bestätigt, noch widerlegt"

Innenminister Robert Kalinak sagte dazu am Mittwoch, dass zumindest etwas Wahres an dem Bericht sein könnte: "Diese Information möchte ich nicht konkretisieren, weil sie nicht vollkommen genau und außerdem weder eindeutig bestätigt noch widerlegt ist."

Als "nicht vollkommen genau" bezeichnete er sodann die Angaben über eine angebliche Verwandtschaftsbeziehung Abdeslams in die Slowakei. Ob sich Abdeslam tatsächlich in der Slowakei aufgehalten haben könnte, ließ er offen.

Besuche in Ungarn und Österreich

Anfang September wurde Abdeslam zusammen mit einem der Selbstmordattentäter vom Brüsseler Flughafen, Najim Laachraoui, sowie dem mutmaßlich ebenfalls an den Pariser Anschlägen beteiligten und mittlerweile getöteten Mohamed Belkaid auch an der ungarisch-österreichischen Grenze kontrolliert, jedoch nicht festgenommen.

Abdeslam soll maßgeblich an den Anschlägen in Paris vom November beteiligt gewesen sein, bei denen 130 Menschen getötet wurden. Der 26-jährige Franzose war am 18. März nach monatelanger Flucht in Brüssel gefasst worden und sitzt seither in Untersuchungshaft. (APA, 6.4.2016)

Share if you care.