Wild trotz Niederlage im Play-off

6. April 2016, 10:23
19 Postings

Minnesota verliert gegen die San Jose Sharks mit 0:3, qualifiziert sich aber dennoch dank Schützenhilfe für die Play-offs

Minneapolis – Die Minnesota Wild haben am Dienstag in der National Hockey League ohne den am Oberkörper verletzten Thomas Vanek daheim gegen die San Jose Sharks zwar mit 0:3 verloren, sich als achtes Team aber trotzdem einen Play-off-Platz gesichert. Zu Hilfe kam der 4:3-Erfolg der Nashville Predators gegen Colorado Avalance.

Die Wild sind zum vierten Mal in Folge im Play-off mit dabei, die Hauptrunde wird am Sonntag beendet, dann wird auch das Erstrunden-Tableau veröffentlicht. Nach sechs Siegen in Folge hat Minnesota aber nun vier Niederlagen en suite kassiert.

"Wir haben viel Arbeit vor uns. Da sind einige Sachen in unserem Spiel, die nicht gut sind. Das ist unentschuldbar in Spiel Nummer 81, wo wir eigentlich versuchen sollten, uns für das Play-off vorzubereiten", sagte Tormann Devan Dubnyk. "So wie wir es getan haben, kannst du die vergangenen vier Partien nicht spielen. "

Qualifiziert haben sich auch die New York Islanders mit dem 4:3 nach Verlängerung bei den Washington Capitals sowie die Tampa Bay Lightning trotz 2:3-Niederlage bei den New York Rangers. Die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl können den Play-off-Platz noch aus eigener Kraft schaffen. (APA, 6.4.2016)

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Minnesota Wild (ohne Vanek) – San Jose Sharks 0:3, Nashville Predators – Colorado Avalanche 4:3, Montreal Canadiens – Florida Panthers 1:4, Calgary Flames – Los Angeles Kings 4:5 n.V., Boston Bruins – Carolina Hurricanes 1:2 n.P., New Jersey Devils – Buffalo Sabres 1:3, Washington Capitals – New York Islanders 3:4 n.V., New York Rangers – Tampa Bay Lightning 3:2, Ottawa Senators – Pittsburgh Penguins 3:5, Chicago Blackhawks – Arizona Coyotes 6:2, Anaheim Ducks – Winnipeg Jets 1:2 n.V.

Share if you care.