Ich seh, ich seh: Wovon Kreative wie Patrycja Domanska inspiriert werden

6. April 2016, 11:41
posten

Auf der Suche nach der Muse: Jeder sucht sie, nicht jeder findet sie: Michael Hausenblas fragte vier Designer, was sie inspiriert. Gelandet ist er mit ihnen in einem Spiegelkabinett, einer Motorradwerkstatt, einer Backstube und einem griechischen Beisl.


  • Pariser Rebellen: In der französischen Hauptstadt weht ein frischer Wind. Autorin Estelle Marandon über eine Riege junger Designer, die mit den gängigen Regeln der Modeindustrie bricht und die eingesessenen Labels alt aussehen lässt.

  • Brownie sein: UV-Strahlung macht alt, und Sonnenstudios fördern Hautkrebs. Eine Option ist Bräune aus der Tube. Das funktioniert, und zwar richtig gut, meint Karin Pollack.

  • Rhino, Rhino, gib acht! Im riesigen Palmwag-Schutzgebiet in Namibia können sich Nashörner völlig frei bewegen. Nachgestellt wird den bedrohten Tieren nicht, die Chancen auf eine Sichtung stehen gut. Ulf Lippitz war in freier Wildbahn unterwegs.

  • Da ist der Wurm drin – Insekten sind als alternative Proteinquelle keine Neuigkeit. Zu Hause kochen würde sie trotzdem kaum jemand. Dabei ist die Zubereitung von Heuschrecke, Mehlwurm und Co überraschend einfach, findet Alex Stranig.
  • Artikelbild
    foto: nathan murrell
  • Artikelbild
    foto: nathan murrell
Share if you care.