Bericht: Microsofts Surface Phone kommt erst 2017

6. April 2016, 09:16
91 Postings

Start offenbar verschoben – Gerät soll dafür in drei unterschiedlichen Varianten veröffenlticht werden

Noch nie waren Microsofts Smartphone-Ambitionen mit so vielen Fragezeichen verbunden wie derzeit. Bei der Entwicklerkonferenz Build wurde das Thema kaum erwähnt, kurz danach bestätigte auch Windows-Chef Jerry Myerson, dass die Smartphone-Ausgabe von Windows heuer keinen Fokus der Entwicklung darstellt. Nicht so recht wollte dazu passen, dass seit längerer Zeit Gerüchte kursieren, dass Microsoft Mitte des Jahres mit dem Surface Phone zumindest hardwaremäßig einen Neuanfang für das mobile Windows wagen will. Nun folgt die Auflösung.

Verschoben

Laut einem aktuellen Bericht von Windows Central soll das Surface Phone nicht mehr im laufenden Jahr veröffentlicht werden. Stattdessen visiere Microsoft nun einen Launch für 2017 an. Der Grund dafür: Microsoft ist sowohl mit dem aktuellen Stand der Software als auch der Hardware nicht zufrieden, für einen großen Neustart müsse aber alles perfekt sein, wenn man auch nur den Anflug einer Chance gegen die Android- und iOS-Konkurrenz haben wolle, so offenbar die Überlegung.

Hardware und Software

Demnach soll das Surface Phone dann mit dem Redstone-2-Update für Windows 10 ausgeliefert werden, das viel Feinschliff für das Betriebssystem verspricht. Dessen Veröffentlichung ist derzeit für das Frühjahr 2017 geplant. Zudem will Microsoft aber offenbar auch auf die kommende Prozessorgeneration von Intel namens "Kaby Lake" warten, die erst Ende 2016 vorgestellt werden soll.

Drei Varianten

Der Bericht beherbergt aber auch eine gute Nachricht: So soll es drei Ausgaben des Surface Phones geben. Eine für Consumer – also die breite Masse; eine Ausgabe für Geschäftskunden und ähnlich zum Tablet-Bereich auch ein Pro-Modell, um den High-End-Bereich abzudecken. Wie sich die einzelnen Kategorien in funktioneller Hinsicht unterscheiden sollen, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt.

Kein Microsoft-Smartphone mehr in diesem Jahr

Die Verschiebung des Surface Phones könnte für Fans der Windows-Smartphones von Microsoft jedenfalls eine längere Warteperiode bedeuten. Da laut früheren Berichten keine frischen Lumia-Modelle mehr erscheinen sollen, wird es 2016 wohl kein einziges neues Smartphone von Microsoft selbst mehr geben. Insofern bleibt nur die Hoffnung auf Geräte von Drittherstellern. Bisher dominiert Microsoft die Welt der Windows-Smartphone allerdings fast alleine, 97 Prozent aller verkauften Geräte mit der mobilen Windows-Ausgabe stammen vom Windows-Hersteller. (red, 6.4.2016)

  • Die Konsumenten werden wohl noch ein Jahr warten müssen, bis sie das Surface Phone einpacken können.
    foto: apa/epa/justin lane

    Die Konsumenten werden wohl noch ein Jahr warten müssen, bis sie das Surface Phone einpacken können.

Share if you care.