Außenseiter machen es Barcelona und Bayern schwer

5. April 2016, 23:12
440 Postings

Titelverteidiger bezwingt durch zwei Tore von Suarez Atletico Madrid nach Rückstand mit 2:1 – Münchner wirken bei 1:0 gegen diszipliniertes Benfica nicht immer konzentriert

Barcelona/München – Der FC Barcelona bleibt weiterhin auf Kurs auf die erfolgreiche Titelverteidigung in der Fußball-Champions-League. Die Katalanen gewannen im Viertelfinal-Hinspiel am Dienstag daheim gegen Atletico Madrid nach 0:1-Rückstand dank dank zweier Tore von Luis Suarez noch mit 2:1 und gehen dadurch mit einem leichten Vorteil ins Rückspiel am 13. April.

Ebenfalls einen Schritt Richtung Semifinale machte der FC Bayern mit einem 1:0 in München über Benfica Lissabon. Die weiteren Viertelfinal-Hinspiele VfL Wolfsburg – Real Madrid und Paris St. Germain – Manchester City gehen am Mittwoch über die Bühne.

Torres Hero und Zero

Barcelona setzte gegen Atletico in der ersten Hälfte dort fort, wo man bei der 1:2-Heimniederlage gegen Real Madrid am Samstag aufgehört hatte. Der spanische Meister kam gegen die "Colchoneros" zunächst überhaupt nicht in die Gänge und geriet durch Fernando Torres in der 25. Minute in Rückstand.

Barca-Innenverteidiger Gerard Pique attackierte aus der Viererkette heraus den ballführenden Koke. Der Atletico-Mittelfeldspieler nützte die Lücke und spielte auf Torres, der zwischen die Beine von Marc-Andre ter Stegen traf. Zehn Minuten später aber musste der Torschütze bereits unter die Dusche: Torres bekam nach überflüssigen Fouls an Neymar und Sergio Busquets die Gelb-Rote Karte präsentiert.

Erst gegen zehn Mann begann die Barcelona-Angriffsmaschinerie so richtig zu laufen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel drückten die Hausherren den Hauptstadt-Club weit in die Defensive und erarbeiteten sich Chancen praktisch im Minutentakt.

45 Spiele, 45 Tore

Ein Fallrückzieher von Lionel Messi ging knapp daneben (49.), Neymar traf die Latte (51.) und fand mit seinem Kopfball im starken Atletico-Schlussmann Jan Oblak seinen Meister (55.). Außerdem parierte der Goalie einen Messi-Schuss (56.) und hatte Glück, als ein Versuch von Neymar nur knapp das Tor verfehlte (62.).

In der 63. Minute aber war Oblak erstmals geschlagen: Dani Alves schlug eine Flanke zur Mitte, und ein Volley von Jordi Alba fand via Schienbein von Luis Suarez den Weg ins Tor. Danach schien die Drangphase von Barca etwas nachzulassen, ehe die Hausherren in der 74. Minute neuerlich zuschlugen: Suarez köpfelte eine Maßflanke von Alves in die Maschen und jubelte über sein 45. Tor im 45. Saisonmatch für die "Blaugrana".

Bayern ließen Konsequenz vermissen

In München sorgte Arturo Vidal bereits in der 2. Minute für die Bayern-Führung. Der Chilene war nach Maßflanke von Juan Bernat per Kopf zur Stelle. Danach schienen die Bayern mit David Alaba in der Innenverteidigung die Portugiesen mit Haut und Haaren fressen zu wollen – doch daraus wurde nichts. Die Bayern lullten sich selbst ein, Benfica stabilisierte sich zusehends und begann selbst, Akzente zu setzen. Für die Münchner waren nur noch Halbchancen für Thomas Müller (20.) und Vidal (36.) zu verzeichnen.

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Bayern zwar tonangebend, präsentierten sich jedoch vor dem Tor nicht zwingend genug und in der Defensive zunehmend anfällig. Das wäre in der 57. Minute fast bestraft worden, als sich der im Rückspiel gesperrte Benfica-Stürmer Jonas gegen Alaba in dessen 50. Europacup-Match durchsetzte, dann aber an Manuel Neuer scheiterte. Auch eine zweit große Chance konnte der Goalgetter aus kurzer Distanz nicht nützen.

Auf der Gegenseite hatten die Bayern in der 89. Minute eine große Gelegenheit auf das 2:0, doch der Pass von Robert Lewandowski auf den alleine vor dem leeren Tor stehenden Philipp Lahm kam zu ungenau. Der Pole hätte wohl selbst den Abschluss suchen sollen. (APA, red – 5.4. 2016)

VIERTELFINAL-ERGEBNISSE vom Dienstag:

FC Barcelona – Atletico Madrid 2:1 (0:1).
Tore: Suarez (63., 74.) bzw. Torres (25.).
Gelb-Rot: Torres (35.)

FC Bayern München – Benfica Lissabon 1:0 (1:0).
Tor: Vidal (2.).

Rückspiele am 13. April

Weitere Viertelfinal-Paarungen am Mittwoch: Paris St. Germain – Manchester City, VfL Wolfsburg – Real Madrid (Rückspiele am 12. April)

Semifinale am 26./27. April bzw. 3./4. Mai

Finale am 28. Mai im Meazza-Stadion von Mailand

  • Luis Suarez in Pistolero-Pose: Der Knipser aus Uruguay sticht aus Barcas Wundersturm derzeit noch heraus.
    foto: ap/morenatti

    Luis Suarez in Pistolero-Pose: Der Knipser aus Uruguay sticht aus Barcas Wundersturm derzeit noch heraus.

  • Arturo Vidal war schon in der zweiten Minute für die Bayern zur Stelle, danach kam von den Münchnern nicht mehr ganz so viel.
    foto: reuters/dalder

    Arturo Vidal war schon in der zweiten Minute für die Bayern zur Stelle, danach kam von den Münchnern nicht mehr ganz so viel.

Share if you care.