"Ein spannendes Jahr für den Golfsport"

5. April 2016, 18:42
39 Postings

Österreichs bester Golfer Bernd Wiesberger schlägt beim Masters ab, Olympia und Ryder Cup sind im Hinterkopf

Augusta – Bernd Wiesberger nimmt am Donnerstag zum zweiten Mal das Masters der Golfprofis in Augusta (Georgia) in Angriff. Der 30-jährige Burgenländer sicherte sich die Teilnahme an der 80. Auflage dieses prestigeträchtigen Major-Turniers als Top-50-Spieler der Weltrangliste (39.). Bei der Premiere 2015 klassierte sich Wiesberger als bester der 20 Debütanten an der 22. Stelle.

Heuer hat Wiesberger im Vorfeld des ersten der vier Major-Turniere dank Einladungen auf der US-Tour wieder Neuland betreten und als 14. beim Auftakt der hochdotierten WGC-Serie in Miami sein bestes Resultat auf amerikanischem Boden erreicht. Vor dem Masters ist Wiesberger mit seiner Form zufrieden, bei der zweiten Teilnahme profitiert er bereits von der Kenntnis des schwierigen Platzes im Augusta National Golf Club. "Der Platz liegt mir gut im Auge, ich fühle mich wohl", versicherte der Vorjahressieger der Open de France.

Wiesberger gibt bewusst keine Platzierung als Masters-Ziel an, er will vier Tage lang sein "bestes Golf zeigen und erspielte Chancen nutzen". Das Besondere an Augusta sei die Geschichte und der Pflegezustand des Platzes. "Er ist irrsinnig durchdacht angelegt, und vor allem die Greens sind durch die starke Ondulierung eine große Herausforderung. Man muss das Risiko für jeden einzelnen Schlag gut abwägen und wissen, welche Spots man treffen soll und darf." Dass heuer – ab 30. September in Chaska (Minnesota) – ein Ryder Cup steigt, habe auf seine Saisonplanung keinen größeren Einfluss. Schließlich müsse, wer einen Platz im europäischen Team besetzen will, so oder so "einfach gutes Golf spielen" .

Darum wird es heuer auch im August nach Rio de Janeiro gehen, wo Golf erstmals seit 1904 auf dem Olympiaprogramm steht. Wie wichtig den Golfern das Comeback ist, kann man auch daran ermessen, dass der Olympiasieger mit einem Startrecht für alle Major-Turniere im Jahr 2017 belohnt wird. Wiesberger fasst zusammen: "2016 ist ein spannendes Jahr für den Golfsport."

Für das Masters in Augusta hat nach dem 14-maligen Major-Champion Tiger Woods (40), den nach wie vor Rückenschmerzen plagen, ein weiterer US-Star absagen müssen. Fred Couples (56), der 1992 triumphiert hatte, fehlt erstmals seit 1994. Auch ihm machen Rückenprobleme zu schaffen. Damit werden 89 Golfer in Georgia um das Green Jacket spielen – so wenige wie seit 14 Jahren nicht mehr. (APA, sid, fri, 5.4.2016)

  • Wiesberger will die Grüns in Augusta sinnerfassend lesen.
    foto: apa/afp/getty images/mike ehrman

    Wiesberger will die Grüns in Augusta sinnerfassend lesen.

Share if you care.