Ein Abend für Juri – Zellbiologie-Koryphäe

5. April 2016, 16:35
posten

Ein Abend für Juri
So wie jedes Jahr am 12. April, an dem im Jahr 1961 Juri Gagarin als erster Mensch ins All flog, wird auch heuer wieder weltweit dem Kosmonauten gehuldigt. Und so wie immer werden in Wien bei der "Yuri's Night", veranstaltet vom Verein "Der Orion", aktuelle Forschungsergebnisse aus Raumfahrt und Astronomie präsentiert. Diesmal sind der französische Astronaut Leopold Eyharts (er war auf der MIR und der ISS) und die renommierte Weltraum-Plasma-Physikerin Rumi Nakamura von der Akademie der Wissenschaften zu Gast an der TU Wien.
www.der-orion.com/yuri

Zellbiologie-Koryphäe
Bei der ersten Hans-Tuppy-Lecture laden Uni Wien und ÖAW einen der bedeutendsten Genetiker und Zellbiologen der Gegenwart nach Wien ein: Der britische Forscher Kim A. Nasmyth spricht bei seinem Vortrag "How to Build a Chromosome" am 14. April, ab 19 Uhr, im Festsaal der ÖAW über neueste bahnbrechende Erkenntnisse in der Chromosomenbiologie. Nasmyth forscht an der University of Oxford und ist der ehemalige Leiter des Wiener Research Institute of Molecular Pathology (IMP).
www.oeaw.ac.at/anmeldung/tuppy-lecture

(5.4.2016)

Share if you care.