Astrid-Lindgren-Preis 2016 geht an Autorin Meg Rosoff

5. April 2016, 14:23
posten

Auszeichnung mit 540.000 Euro dotiert

Stockholm – Die in London lebende amerikanisch-britische Jugendbuchautorin Meg Rosoff (59) bekommt den Astrid-Lindgren-Preis 2016. "Sie lässt keinen Leser unberührt", begründete Jury-Chefin Boel Westin die Wahl am Dienstag in Stockholm. In funkelnder Prosa schreibe sie über die Suche nach Sinn und Identität. Zu ihren Werken zählen unter anderem "Damals, das Meer", "Oh. Mein. Gott." und "Was wäre wenn".

Der Astrid-Lindgren-Preis gilt als Nobelpreis für Kinder- und Jugendliteratur. Mit fünf Millionen schwedischen Kronen (540.000 Euro) ist die Auszeichnung die weltweit höchstdotierte in diesem Bereich. 2015 hatte die südafrikanische Organisation Praesa den Preis für ihre Rolle bei der Leseförderung von Kindern bekommen. (APA, 5.4.2016)

  • Boel Westin, die Jury-Vorsitzende des Astrid Lindgren Memorial Award, bei der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträgerin, der US-Autorin Meg Rosoff.
    foto: ap / jonas ekstromer

    Boel Westin, die Jury-Vorsitzende des Astrid Lindgren Memorial Award, bei der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträgerin, der US-Autorin Meg Rosoff.

Share if you care.