UN: 1,5 Millionen Menschen in Ostukraine von Hunger bedroht

5. April 2016, 12:12
37 Postings

Rund um Luhansk ist die Lage auf beiden Seiten der Front schwiergig, sagt der Vertreter des UN-Welternährungsprogramms

Kiew – In der Ostukraine sind nach UN-Angaben wegen des zweijährigen kriegerischen Konflikts etwa eineinhalb Millionen Menschen von Hunger bedroht. "Gewalt, Beschuss und Leben in Angst haben eine unauslöschbare Spur im Leben tausender Menschen hinterlassen", sagte Giancarlo Stopponi vom Welternährungsprogramm (WFP) am Dienstag in Kiew. 300.000 Menschen brauchten Soforthilfe.

Vor allem im Gebiet Luhansk sei die Lage auf beiden Seiten der Front schwierig. Stopponi appellierte an alle Beteiligten, vollen Zugang zu Gebieten mit Hilfsbedürftigen zu gewähren. Die Hilfsorganisation stellt monatlich zehntausenden Menschen Lebensmittelpakete und Geld zur Verfügung.

Im Krieg zwischen ukrainischen Regierungseinheiten und prorussischen Separatisten sind nach UN-Angaben mehr als 9.000 Menschen getötet worden. Helfern wurde vor allem in den von den Aufständischen beherrschten Regionen der Gebiete Luhansk und Donezk der Zugang verwehrt. Das Welternährungsprogramm ist seit August 2014 in der Ukraine präsent. (APA, 5.4.2016)

Share if you care.