Familie Schaeffler macht mehr als eine Milliarde Euro mit Aktienverkauf

5. April 2016, 10:39
40 Postings

Fast hundert Millionen Papiere wechselten den Besitzer. Der Preis liegt sechs Prozent unter dem letzten Schlusskurs

Frankfurt – Die fränkische Milliardärsfamilie Schaeffler hat mit dem Verkauf von Aktien ihres gleichnamigen Autozuliefererkonzerns über Nacht 1,24 Milliarden Euro eingenommen. Die 94,4 Millionen Vorzugspapiere seien zum Preis von je 13,10 Euro bei Investoren untergebracht worden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach mit. Der Preis liegt knapp sechs Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Montag.

Es handelt sich dabei um die Aktien, die Georg Schaeffler und seine Mutter schon vor sechs Monaten im Zuge des Börsengangs loswerden wollten. Die Emission war im Herbst wegen der schwankenden Börsen aber verkleinert worden. Nun nutzten sie die erste Gelegenheit, das Paket abzustoßen. Die Schaeffler-Aktie gab im frühen Handel um 7,2 Prozent nach.

Mit dem Erlös wollen die Schaefflers, die zu den reichsten Familien in Deutschland gezählt werden, ihren milliardenschweren Schuldenberg abbauen. Sie halten immer noch 75,1 Prozent an der Schaeffler AG. Im Streubesitz sind nur stimmrechtslose Vorzugsaktien. (Reuters, 5.4.2016)

  • Maria-Elisabeth Schaeffler, die Besitzerin des gleichnamigen Autozulieferers. Mit einer Aktientransaktion wollen die Schaefflers ihre Schulden abbauen.
    foto: reuters / orlowski

    Maria-Elisabeth Schaeffler, die Besitzerin des gleichnamigen Autozulieferers. Mit einer Aktientransaktion wollen die Schaefflers ihre Schulden abbauen.

Share if you care.