Linzer Neos: Potocnik bleibt trotz Parteiaustritts Fraktionsvorsitzender

4. April 2016, 16:21
16 Postings

Klärendes Gespräch zwischen Gemeinderäten, die Bundespartei will sich nicht einmischen

Linz – Die Turbulenzen bei den Linzer Neos scheinen vorerst geklärt zu sein. Bei einer Sitzung der drei Gemeinderäte wurde über die künftige Aufgabenteilung diskutiert, nachdem der Fraktionsvorsitzende Lorenz Potocnik seinen Parteiaustritt verkündet hatte (DER STANDARD berichtete). Potocnik wird weiterhin die Fraktion leiten, heißt es nun in einer Stellungnahme. "Gemeinsames Ziel aller Fraktionsmitglieder ist und bleibt es, frischen Wind in die Landeshauptstadt zu bringen."

Der Sitzung war ein Streit zwischen Potocnik und der oberösterreichischen Neos-Chefin Judith Raab vorangegangen. Raab untersagte es dem Linzer, blaue Aufsichtsratsposten in städtischen Betrieben anzunehmen. Der Linzer FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Detlef Wimmer hatte Potocnik Aufsichtsratssitze bei der Tabakfabrik, der Immobilienverwaltung ILG und der Initiative Creative Region angeboten.

Die Bundespartei wollte sich in die Angelegenheit nicht einmischen, stellte aber klar, weiterhin an Raab als gewählter Landesparteichefin festhalten zu wollen. (red, 4.4.2016)

Share if you care.