Conte wird neuer Trainer von Chelsea

4. April 2016, 14:46
92 Postings

Ehemaliger Juve-Erfolgscoach unterschreibt bis 2019 und soll die Blues wieder an die Spitze zurückführen

London – Italiens scheidender Teamchef Antonio Conte soll den kriselnden FC Chelsea ab Sommer zu alter Stärke führen. Der 46-Jährige habe einen Dreijahresvertrag unterschrieben, teilte der Premier-League-Klub am Montag mit. Conte folgt dem Niederländer Guus Hiddink nach, der Chelsea seit der Trennung von Jose Mourinho noch bis Saisonende trainiert.

"Ich bin froh, dass es jetzt öffentlich ist und die Spekulationen beendet sind", sagte Conte. "Ich freue mich auf die tägliche Herausforderung in der Premier League." Conte hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, nach der EM im Sommer in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) als Teamtrainer aufzuhören, um wieder eine Vereinsmannschaft zu trainieren. Schon länger wurde über ein Engagement bei heuer schwachen Blues spekuliert. Als Tabellenzehntem droht dem englischen Meister im Europacup 2016/17 eine Zuschauerrolle.

Chelsea-Direktorin "sehr zufrieden"

"Wir sind sehr zufrieden, dass wir einen der höchstdekorierten Trainer im Weltfußball verpflichten konnten", sagte Chelsea-Direktorin Marina Granowskaja. Conte wird der fünfte Italiener an der Seitenlinie des Champions-League-Siegers von 2012. Zuvor hatten bereits Gianluca Vialli, Claudio Ranieri, Carlo Ancelotti und Roberto Di Matteo bei den Londonern gearbeitet.

Der frühere Meistertrainer von Juventus Turin hatte Italien nach dem Ausscheiden in der Gruppenphase der WM 2014 übernommen und souverän zur EM 2016 geführt. Seine erfolgreichste Zeit als Coach hatte er in Turin: Mit Juve holte er drei Serie-A-Titel (2011/12, 2012/13 und 2013/14) en suite. Auch als Spieler erlebte er in Turin seine größten Erfolge, 1996 holte er mit Juventus die Champions League und den Weltcup.

Bevor es auf der Insel losgeht, wolle er sich "nun weiter auf seinen Job beim italienischen Nationalteam konzentrieren", sagte der ehemalige Mittelfeldspieler. Bei der EM trifft Italien in Gruppe E auf Irland, Schweden und Belgien. Über Chelsea will Conte erst nach dem Turnier wieder sprechen. (APA, 4.4.2016)

  • Auf zu neuen, englischen Ufern: Antonio Conte.
    foto: apa/ap/joensson

    Auf zu neuen, englischen Ufern: Antonio Conte.

Share if you care.