Schlüsselbeinbruch: Saisonende für Lienhart

4. April 2016, 14:44
10 Postings

Niederösterreicher verletzte sich am Sonntag bei 6:3-Heimsieg von Reals B-Team

Madrid – Für den Niederösterreicher Philipp Lienhart ist die Fußball-Saison am Sonntag vorzeitig zu Ende gegangen. Der 19-Jährige zog sich beim 6:3-Heimsieg von Real Madrids B-Team Real Castilla gegen CD Guadalajara einen Bruch des rechten Schlüsselbeins zu und musste in der 66. Minute gegen Zinedine Zidanes Sohn Enzo ausgetauscht werden. Lienhart wird laut Coach Miguel Ramis rund zwei Monate pausieren.

"Gutes Spiel heute", kommentierte Lienhart auf Instagram den Sieg. "Jetzt muss ich hart arbeiten, um so schnell wie möglich auf den Platz zurückzukehren." Der Niederösterreicher kam 2014 von Rapid nach Madrid. Im Dezember gab er im Cup gegen Cadiz als erster Österreicher in einem Real-Dress sein Profi-Debüt, stand aktuell auch im 25-köpfigen Champions-League-Kader der "Königlichen".

Am vergangenen Dienstag war der 1,85-m-Verteidiger in Wien beim 1:0-Heimsieg von Österreichs U21-Team in der EM-Qualifikation gegen Färöer dabei gewesen. Da dürfte Lienhart wegen seiner Blessur kein Spiel verpassen, wird die Ausscheidung doch erst in knapp fünf Monaten am 2. September in Finnland fortgesetzt. In diesem und drei weiteren Matches geht es darum, sich als einer der vier besten Zweiten für das Play-off zu qualifizieren. (APA, 4.4.2016)

Share if you care.