Historischer Kalender – 6. April

6. April 2016, 00:00
posten

1891 – Erster Spatenstich zum Bau des Nord-Ostseekanals durch Kaiser Wilhelm II.

1896 – In Athen werden die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit eröffnet.

1926 – Die Lufthansa nimmt den innerdeutschen Flugverkehr auf, mit 110 Maschinen fliegt sie 57 Flugplätze an.

1931 – Eine Fernsehstation in New Jersey strahlt in sechs Folgen einen Kinofilm erstmals in voller Länge aus.

1941 – Mit einem Luftangriff auf Belgrad beginnt der deutsche Feldzug gegen Jugoslawien und Griechenland. Italien, das schon seit dem 28.10.1940 Krieg gegen Griechenland führt, greift jetzt auch in die Kämpfe gegen Jugoslawien ein.

1946 – In Hamburg konstituiert sich der Zonenbeirat der britischen Zone.

1961 – In Köln wird ein Bundesinstitut zur Erforschung des Marxismus-Leninismus (Institut für Sowjetologie) gegründet.

1986 – Die acht Finanzminister der europäischen Währungsschlange einigen sich auf neue Wechselkurse: Die D-Mark wird um drei Prozent aufgewertet.

1991 – Der erste Teilabschnitt der Wiener U-Bahn-Linie U 3 wird eröffnet.

2011 – Portugal beantragt bei der EU Finanzhilfe. Zwei Tage später starten die EU-Finanzminister das Hilfsverfahren. Portugal erhält letztlich 78 Mrd. Euro und kommt damit nach Griechenland und Irland als drittes EU-Land an den Finanztropf.

Geburtstage:

Gustave Moreau, frz. Maler (1826-1898)

Fedor Lynen, dt. Biochemiker (1911-1979)

Arnold Marquis, dt. Schauspieler (1921-1990)

Ian Paisley, nordir. prot. Geistl./Pol. (1926-2014)

Gheorghe Zamfir, rumän. Panflötist (1941- )

Hans W. Geissendörfer, dt. Filmregisseur (1941- )

Todestage:

Joachim Vadianus, schweiz. Humanist (1483/84-1551)

Alexander Kielland, norw. Schriftsteller (1849-1906)

Maximilian David Berlitz, US-Sprachpäd. (1852-1921)

Erwin Payr, öst. Chirurg (1871-1946)

Igor Strawinsky, US-Komponist russ. Herk. (1882-1971)

Emil Brunner, schweiz. Theologe (1889-1966)

(APA, 6.4.2016)

Share if you care.